Norderstedt

Die Büchereien eröffnen – mit reduziertem Service

| Lesedauer: 2 Minuten
„Wir müssen die Hygienevorgaben des Landes beachten“, sagt Ingo Tschepe, Leiter der Stadtbücherei Norderstedt.

„Wir müssen die Hygienevorgaben des Landes beachten“, sagt Ingo Tschepe, Leiter der Stadtbücherei Norderstedt.

Foto: Andreas BUrgmayer / HA

Von Montag an können wieder Bücher und andere Medien in allen vier Standorten ausgeliehen werden, allerdings zu eingeschränkte Öffnungszeiten.

Norderstedt.  Die Stadtbücherei Norderstedt mit ihren vier Standorten wird von Montag an wieder geöffnet – allerdings zunächst mit eingeschränkten Öffnungszeiten und Dienstleistungen.

„Wir müssen die Hygienevorgaben des Landes beachten“, sagt Ingo Tschepe, Leiter der Bücherei. „Der Zugang ist nur mit Büchereiausweis möglich, Mund-Nasen-Schutz muss getragen werden und die Anzahl der Besucher in den Büchereien ist begrenzt.“ In der Hauptbücherei in Norderstedt-Mitte dürfen sich 50 Personen gleichzeitig aufhalten, in den Stadtteilbüchereien in Garstedt sind es 30 und in Friedrichsgabe zehn Personen. Die Besucher müssen sich mit ihrem Büchereiausweis registrieren lassen. „Auch die Nutzung ist leider eingeschränkt: Nur die Ausleihe und Rückgabe von Medien ist möglich. Es ist leider nicht möglich, die Computerarbeitsplätze, den Kopierer und das Faxgerät zu nutzen“, sagt Tschepe. Selbst die Toiletten sind geschlossen. Die Besucher der Büchereien werden gebeten, ihren Aufenthalte möglichst kurz zu gestalten. „Die zurückgegebenen Medien werden nicht sofort wieder ausleihbar sein. Zur Sicherheit der Kunden schicken wir alle Bücher und anderes nach der Rückgabe in eine zweitägige Quarantäne, bevor sie wieder neu ausgeliehen werden können.“

Außerdem sind in der ersten Phase der Wiedereröffnung die Öffnungszeiten reduziert: Die Bücherei Mitte hat von montags bis donnerstags, jeweils von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr, geöffnet. In die Bücherei Garstedt können die Besucher am Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag, jeweils von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr, kommen, in Friedrichsgabe ist Montag und Donnerstag, jeweils von 14 bis 17 Uhr, geöffnet. Glashütte wird zunächst als offene Bücherei betrieben und hat sieben Tage von 8 bis 20 Uhr geöffnet.

Rückgabefristen werden derzeit nicht streng berücksichtigt. Für die Zeit vom 15. März bis 31. Mai fallen keine Versäumnisentgelte an.

( abm )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt