Volkshochschulen

Norderstedter lernen in der Krise auf dem Sofa

| Lesedauer: 2 Minuten
Lernen auf dem Sofa: Die Volkshochschule Norderstedt bietet jetzt eine Reihe von kostenlosen Online-Seminaren an.

Lernen auf dem Sofa: Die Volkshochschule Norderstedt bietet jetzt eine Reihe von kostenlosen Online-Seminaren an.

Foto: VHS / Halfpoint - stock.adobe.com

Die Volkshochschule Norderstedt bietet in der Corona-Krise ab sofort regelmäßig auf ihrer Homepage kostenlose Kurse an. Start am Donnerstag.

Norderstedt.  Auch bei der Norderstedter Volkshochschule hat das Coronavirus den Schulbetrieb zum Erliegen gebracht – zumindest in den Räumen im Rathaus in Norderstedt-Mitte und den vielen anderen Orten, an denen sich sonst die Norderstedter in der Stadt zum VHS-Kursus treffen, um sich gemeinsam fortzubilden, etwas zu erleben oder Neues kennenzulernen.

Doch im virtuellen Raum sind die Möglichkeiten des Austausches grenzenlos. Die Volkshochschule hat sich jetzt digital gemacht und startet vhs@home: Das sind die neuen und zunächst noch kostenlosen Online-Angebote der VHS Norderstedt.

Am Donnerstag startete das Programm mit dem Vortrag „Starke Frauen“ der Autorin Tanja Breukelchen. Sie nahm die Teilnehmer an den Bildschirmen mit auf einem Spaziergang durch Hamburg-Blankenese, auf den Spuren von Frauen, die Breukelchen in ihrem Buch „Hamburgs starke Frauen“ (Droste Verlag) vorgestellt hat, aber auch von vielen Frauen, die sie danach rund ums Treppenviertel neu entdeckt hat. Sie las dabei auch ein Kapitel aus ihrem Buch: die Kurz-Biografien von Ida Dehmel, Felicitas Kukuck und Marion Gräfin Dönhoff. Nach dem Vortrag konnten Fragen gestellt werden. Nach der Krise werden wohl viele den Spaziergang in Blankenese auf eigene Faust unternehmen.

Am Karfreitag bot die VHS einen Malkurs mit Anja Eßelborn für die ganze Familie, der zeigte, was man alles mit Materialien anstellen kann, die im Haushalt zu finden sind. Aus der Küche kamen Butterbrotpapier, Kaffee, Tee, Eierschalen, Chipstüte. Aus der Hobbywerkstatt Klebeband, Cutter. Aus dem Schulranzen Farbkasten, Pinsel, Stifte, Wachsmaler. Mit zwei Meditationskursen am heutigen Dienstag, 14. April, und am Donnerstag, 16. April, geht vhs@home weiter. Kursleiterin Sabine Grzesik: „Ankommen, Atmen, sich wahrnehmen – Ziel der Meditation ist es, zu sich zu kommen und innere Ruhe zu finden sowie den Gedankenfluss zu beruhigen.“ Die angeleitete Meditation ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Die Kursusplätze sind pro Angebot zunächst auf 30 Teilnehmende begrenzt. Eine Anmeldung ist nicht möglich. Es gilt das Prinzip: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Wer keinen Kursusplatz mehr ergattern konnten, ist aufgerufen, sich bei der VHS zu melden, die dann beim nächsten Mal das Angebot aufstockt. Über vhs-norderstedt.de erhalten Teilnehmer den jeweiligen Link zum Betreten des virtuellen Unterrichtsraumes. Dort gibt es auch weitere Informationen zum Angebot und technischen Voraussetzungen. Die VHS Norderstedt freut sich über Feedback, um das Online-Angebot weiter zu optimieren.

( abm )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt