Coronavirus

Norderstedter Kita als Vorsichtsmaßnahme geschlossen

Foto: MALITZKI

Die Kita Storchengang bleibt am Freitag geschlossen. Eine Person könnte sich mit dem Coronavirus angesteckt haben.

Norderstedt.  Als Vorsichtsmaßnahme im Sinne des Infektionsschutzes und mit Blick auf die Gesundheit der Kinder, ihrer Eltern und Geschwister sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat die Stadt Norderstedt am Donnerstag entschieden, die städtische Kita Storchengang am Freitag geschlossen zu halten.

Es besteht der Verdacht einer Ansteckung einer Person aus der Kita mit dem Coronavirus. Die zeitweilige Schließung erfolgt in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Kreises Segeberg. „Wir möchten auf Nummer sicher gehen und bitten die Kita-Eltern um Verständnis für diese vorsorgliche Maßnahme“, sagte Norderstedts Oberbürgermeisterin Elke Christina Roeder.

In enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt werde man über das weitere Vorgehen beraten. Es wurde noch am Donnerstag eine spezielle Reinigung der Kita-Räume auf den Weg gebracht.

( frs )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt