Großenaspe

Holzrücken mit Kaltblutpferden

Die Kaltblüter transportieren Stämme aus dem Wald – Pferdehufe sind dabei deutlich umweltschonender als Maschinen.

Die Kaltblüter transportieren Stämme aus dem Wald – Pferdehufe sind dabei deutlich umweltschonender als Maschinen.

Foto: Wildpark Eekholt

Im Wildpark Eekholt können Besucher am Sonntag, 2. Februar, die Waldarbeit der Tiere beobachten.

Großenaspe.  Am Sonntag, 2. Februar, können die Besucher im Wildpark Eekholt Schleswiger Kaltblutpferden dabei zu sehen, wie sie Holz abtransportieren. Im Wildparkgelände werden gefällte Stämme mit Hilfe der Kaltblüter aus einem Waldstück herausgerückt und zu nahe gelegenen Wegen gebracht, wo sie später abtransportiert werden.

Damit wird auf die häufig eingesetzten schweren Maschinen verzichtet – die Pferdehufe schädigen den Waldboden wesentlich geringer, und durch die Tiere werden keine Schadstoffe und Abgase in den Wald getragen.

Das Schleswiger Kaltblut, das auf Gut Kamp in Travenhorst seit vielen Jahren gezüchtet wird, zeichnet sich durch seine Lernwilligkeit und gute Umgänglichkeit, eine hohe Zugleistung und Wendigkeit sowie durch seine Ausdauer und Genügsamkeit aus. Früher war es auf jedem Bauernhof als Arbeitspferd vertreten, doch seit der Motorisierung sank die Bedeutung dieser und anderer Kaltblutrassen.

Den Tieren bei ihrer Holzrückarbeit zuzusehen, ist ein besonders interessantes Erlebnis – und ein paar liebevolle Streicheleinheiten der Besucher nehmen sie gern an.

Auch die öffentlichen Fütterungen der Fischotter (10.30 und 15 Uhr), Baummarder (11 Uhr), Füchse und Dachse (13 Uhr), Steinmarder (13.30 Uhr) sowie Wölfe (15.30 Uhr) können am Sonntag besucht werden. Alle Sonderveranstaltungen sind im Eintrittspreis enthalten und auch mit den günstigen Jahreskarten nutzbar.

Holzrücken mit Kaltblutpferden im Wildpark Eekholt, Eekholt 1, Großenaspe, Einlass im Winter 10.00 bis 16 Uhr, Eintrittskarten zu 10 Euro (Erwachsene), 8,50 Euro (Kinder von vier bis 16 Jahre), 33,50 Euro (Familien). Kinder unter vier Jahren frei, weitere Ermäßigungen und Gruppenpreise unter www.wildpark-eekholt.de.

( anb )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt