Norderstedt
Kreis Segeberg

Schwere Unfälle – Zwei Frauen in Lebensgefahr

Zwei Seniorinnen wurden bei Unfällen lebensgefährlich verletzt. Auf der A 7 sind bei Auffahrunfällen sechs Personen verletzt worden.

Kreis Segeberg.  Zahlreiche Menschen wurden bei schweren Verkehrsunfällen in der Region schwer verletzt. Bei einem Verkehrsunfall bei Tensfeld hat sich eine 74 Jahre alte Autofahrerin lebensbedrohliche Verletzungen zugezogen. Die Rentnerin war mit ihrem Fiat 500 auf der Blunker Landstraße unterwegs und kam in einer leichten Linkskurve aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Ihr Auto prallte frontal gegen einen Baum. Feuerwehrleute befreiten die Frau aus dem Wrack. Die Besatzung eines Rettungshubschrauber flog die Schwerverletzte in eine Klinik.

78 Jahre alte Frau lebensgefährlich verletzt

Nach einem Verkehrsunfall in Kaltenkirchen ringt auch eine 78-jährige Frau mit dem Tod. Die Kaltenkirchenerin wurde am Montag gegen 7.45 Uhr von einem Auto erfasst, als sie zu Fuß die Königstraße in Richtung Holstenstraße in Höhe des Parkplatzes überqueren wollte. Warum der 86 Jahre alte Fahrer eines Hyundai die Rentnerin übersah, ist unklar. Ein Notarztteam versorgte die Schwerverletzte am Unglücksort und fuhr sie danach in ein Krankenhaus. Die Unfallstelle war für die Zeit der Rettungsmaßnahmen sowie der Unfallaufnahme voll gesperrt.

Sechs Verletzte bei Auffahrunfällen auf der A 7

Bei zwei Unfällen auf der Autobahn 7 in Höhe Großenaspe sind zudem sechs Menschen verletzt worden, einer davon schwer. Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein 20-Jähriger mit unangepasster Geschwindigkeit auf den Wagen einer 30 Jahre alten Fahrerin und ihrer 19 Jahre alten Mitfahrerin auf. Alle drei wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Eine knappe Stunde später fuhr ein Auto auf das Stauende auf. Zwei Frauen und ein Mann wurden dabei verletzt, eine der Frauen schwer.