Norderstedt
Kreis Segeberg

Norderstedter Senioren für Modellprojekt gesucht

Seniorenbeiratssprecher Jürgen Peters (rechts, hier mit Cedric Gräper vom Kinder- und Jugendbeirat).

Seniorenbeiratssprecher Jürgen Peters (rechts, hier mit Cedric Gräper vom Kinder- und Jugendbeirat).

Foto: HA

Ein Haus für das selbstbestimmte Wohnen soll entstehen, so der Plan des Seniorenbeirats. Projekt soll 30 bis 40 Wohneinheiten umfassen.

Norderstedt.  Ein Modellprojekt für das Seniorenwohnen soll in Norderstedt entstehen. „24 Prozent der Norderstedter sind über 65 Jahre alt“, sagt Jürgen Peters, Sprecher des Seniorenbeirates Norderstedt. „Um die älter werdende Bevölkerung mit adäquatem und bezahlbarem Wohnraum zu versorgen, besteht jetzt akuter Handlungsbedarf.“

Das Modellprojekt soll etwa 30 bis 40 Wohneinheiten umfassen. Ansonsten sei die Planung des Projektes noch völlig offen. Denn es soll gemeinsam mit den potenziellen Bewohnern konzipiert werden. Dazu lädt der Seniorenbeirat für Mittwoch, 22. Januar, von 15 Uhr an in den Plenarsaal des Rathauses ein.

„Wir wollen im Rathaus alle gleichgesinnten Senioren zusammenführen. Sie sollen das Projekt initiieren, das ihnen selbstbestimmtes Wohnen und gemeinschaftliches Leben ermöglicht“, sagt Peters. In dem Modellprojekt sollen Nachbarschaftshilfen mit quartiersbezogenen Angeboten verknüpft werden. „Möglichst lange in der eigenen Wohnung zu leben, ist das Ziel vieler Senioren. Aber oft ist die eigene Wohnung nicht barrierefrei oder barrierefrei zu erreichen. Die Wohnung muss in der Nähe zu Busstationen oder noch besser Bahnstationen liegen. Ärzte, Läden und andere Infrastruktureinrichtungen müssen in einem Radius von maximal 500 Meter zu erreichen sein“, sagt Peters. Um das Projekt zu realisieren, will der Seniorenbeirat von der Stadt ein geeignetes Grundstück zur Verfügung gestellt bekommen. Die Projektleitung beim Seniorenbeirat hat Joachim Braun. Als Vorstandsvorsitzender der Baugenossenschaft Fluwog-Nordmark verfügt er über die nötige Expertise zur Umsetzung des Projektes.

Im Plenarsaal wird am Mittwoch das Vorhaben in kurzen Referaten skizziert. Im Anschluss sollen alle Teilnehmer gemeinsam mit den Verantwortlichen des Seniorenbeirates und Oberbürgermeisterin Elke Christina Roeder die konkrete Umsetzung des Modellprojektes diskutieren.

Modellprojekt Seniorenwohnen,

Mi, 15.00, Plenarsaal Rathaus Norderstedt, Rathausallee 38