Norderstedt
Norderstedt

„Jugend musiziert“ – So sehen die Sieger aus

Alexander Zuhrt (10) errang in der Sparte „Solo Gesang Klassik“ einen ersten Platz, Alexandra Holzmann (7) gelang das in der Sparte „Klavier solo“.

Alexander Zuhrt (10) errang in der Sparte „Solo Gesang Klassik“ einen ersten Platz, Alexandra Holzmann (7) gelang das in der Sparte „Klavier solo“.

Foto: Heike Linde-Lembke

Der Musiknachwuchs aus der Region überzeugte beim Regionalwettbewerb von „Jugend musiziert“ im Norderstedter Festsaal am Falkenberg.

Norderstedt.  Einige junge Talente gehen ohne Mama oder Papa noch nicht auf die Bühne des Festsaals am Falkenberg. Obwohl sie sich beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ erste Preise erspielt haben. Wer in den Altersstufen 1a und 1b startet, ist auch erst zwischen vier und neun Jahre alt.

Von rund 10.000 Musikschülerinnen und Musikschülern in Südholstein spielten sich 85 beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ Südholstein auf erste Plätze. Norderstedt ist mit sechs Siegerinnen und Siegern bestens vertreten, ebenso Kaltenkirchen. Immer mehr spielt auch auf den Dörfern die Musik, beispielsweise in Trappenkamp, Klein Gladebrügge, Kattendorf und Gönnebek. Bad Bramstedt und Henstedt-Ulzburg können je drei Sieger verzeichnen, Eller­au, Rickling und Bad Segeberg zwei Nachwuchs-Talente.


Norderstedt

Die erst siebenjährige Alexandra Holzmann spielte sich am Klavier mit 23 Punkten und einem ersten Preis in die erste Liga. Spitzenplätze belegten Alexander Zuhrt und Nhat Minh Duong. Der zehnjährige Alexander liebt klassischen Gesang und überzeugte die Jury mit dem Kunstlied „Die Forelle“ von Franz Schubert, der Volksweise „Maria durch ein Dornwald ging“ und dem italienischen Dauerbrenner „Mamma“ von Césare Andrea Bixio. Dafür gab es die höchste Punktzahl (25) und den ersten Preis verbunden mit der Teilnahme am Landeswettbewerb vom 13. bis 15. März an der Lübecker Musikhochschule. Der Schüler des Gymnasiums Harksheide hat seit zwei Jahren privaten Gesangsunterricht. Seine Vorbilder sind Peter Schreier und Luciano Pavarotti.

Der zwölfjährige Nhat Minh Duong erzielte diese Höchstleistung mit der Violine. Die erst neunjährige Lena Sophie Chen erhielt für ihr Spiel am Klavier die Höchstpunktzahl von 25 und einen ersten Preis. Miriam Foulani, zehn Jahre, errang am Klavier einen zweiten Preis mit 20 Punkten. Milena Pagel, 13 Jahre, holte sich im Fach Gesang einen ersten Preis bei 22 Punkten.

Die weiteren Ergebnisse:


Kaltenkirchen
Anton Lefel, 15 Jahre, Klavier, erster Preis, 24 Punkte, Landeswettbewerb. Lotta Koch, zwölf Jahre, Gitarre, 23 Punkte, Landeswettbewerb. Viktoria Knaub, 13 Jahre, Gitarre, 22 Punkte. Felix Stümke, 17 Jahre, Gitarre, 23 Punkte, Landeswettbewerb. Marion Fuß, elf Jahre, und Elias Lampe, neun Jahre, beide Posaune, 24 Punkte, Landeswettbewerb.


Henstedt-Ulzburg
Jesper Voß, neun Jahre, Klavier, 23 Punkte, erster Preis. Anton Scheppelmann, elf Jahre, und Ben Glocker, zehn Jahre, erhielten beide für ihr Spiel auf der Posaune 24 Punkte und dürfen zum Landeswettbewerb.


Bad Segeberg
Conrad Wesche, neun Jahre, Klavier, 23 Punkte, und Frederic Wesche, zwölf Jahre, Klavier, 21 Punkte, erster Preis.


Rickling
Julia Hinkel, zehn Jahre, Klavier, 23 Punkte, Landeswettbewerb. Natalie Scharfe, 18 Jahre, Mezzosopran, 22 Punkte, erster Preis.


Ellerau
Leonie Hesse, 14 Jahre, Klarinette, 23 Punkte, Landeswettbewerb. Jannis Gragert, 14 Jahre, Klavier, 23 Punkte, Landeswettbewerb.


Bad Bramstedt
Kian Schwertfeger, 14 Jahre, Schlagzeug, 23 Punkte, Landeswettbewerb. Magdalena Schwalgin, 13 Jahre, Oboe, 23 Punkte, Landeswettbewerb. Henriette Brucks, 14 Jahre, Klavier, 21 Punkte, erster Preis.


Kattendorf

Larissa Sophie Gabriel, 18 Jahre, Violine, 24 Punkte, Landeswettbewerb.


Klein Gladebrügge
Duo Uljana, zwölf Jahre, Gesang, mit ihrer Klavierbegleiterin Viktoria Podszus, 24 Punkte, Landeswettbewerb.


Gönnebek
Kyrill Maximilian Bekker, elf Jahre, Klavier, 21 Punkte, erster Preis.


Trappenkamp
Melina Zilkowski, zehn Jahre, Klavier, 21 Punkte, erster Preis.

„Ich freue mich, dass ich so viele junge Musikerinnen und Musiker betreuen darf“, sagte Frank Engelke. Der Hornist und Dirigent des Sinfonie-Orchesters Norderstedt, ist auch der neue Landesvorsitzende Schleswig-Holstein von Jugend musiziert.