Veranstaltung

Gospel-Konzert in der Christuskirche in Norderstedt

Der Harlem-Gospel-Chor unter Leitung von Reverend Gregory M. Kelly will am Sonntag die Norderstedter mit Musik und Show-Einlagen begeistern.

Der Harlem-Gospel-Chor unter Leitung von Reverend Gregory M. Kelly will am Sonntag die Norderstedter mit Musik und Show-Einlagen begeistern.

Foto: David Beecroft / Nikolaikirche Elmshorn

„Rev. Gregory M. Kelly & the Best of Harlem Gospel“ sind am Sonntag, 19. Januar, in Garstedt zu Gast. Noch gibt es Tickets zu kaufen.

Norderstedt . Die Liebhaber traditioneller Gospels können sich auf einen sicherlich unvergesslichen Abend in Norderstedt freuen: Am Sonntag, 19. Januar, tritt der Chor „Rev. Gregory M. Kelly & the Best of Harlem Gospel“ von 19 Uhr an in der Garstedter Christuskirche auf.

Bei Konzerten von „Rev. Gregory M. Kelly & the Best of Harlem Gospel“ spielt die Religion eine genauso wichtige Rolle wie im Leben des Großteils der Bevölkerung des New Yorker Viertels Harlem. Hier ist Gospel keine reine musikalische Show-Einlage, sondern Bestandteil einer Messe, die aus vollem Herzen und mit grandiosen Stimmen gefeiert und zelebriert wird.

Das Konzert dauert etwa zwei Stunden

Aus dem Publikum wird eine zusammenhängende Gemeinde, in der jeder – ganz gleich, ob jung oder alt, katholisch oder evangelisch, konfessionslos oder noch ungläubig – willkommen ist. Denn das, was alle Gäste trotzdem miteinander verbindet, sind die Liebe zur Musik und die Bereitschaft, sich auf diese einzulassen, sie zu hören, zu spüren und mit allen Sinnen zu erleben.

Unter der Leitung von Grammy-Preisträger Reverend Gregory M. Kelly, der bereits mit Musikgrößen wie Stevie Wonder und Diana Ross zusammengearbeitet hat, hat sich ein Chor firmiert, dessen Namen der einzelnen Sänger sich wie das „Who is Who“ der aktiven US-Gospel-Szene lesen. So gehören zum Chor unter anderem auch musikalische Hochkaräter wie Reverend Dr. Charles R. Lyles, Timothy Riley, Steven McCaster, Dorrey Lin Lyles, Dominique Smith, Segdrick Marsh, Briana Young und Tiffany Mosley.

Eines ist gewiss: In seinem etwa zweistündigen Programm bietet „Rev. Gregory M. Kelly & the Best of Harlem Gospel“ alles, was Gospel-Musik so einzigartig, so mitreißend und so bewegend macht.