Tom Miller in der „TriBühne“

Rock ‘n‘ Roll meets Christmas in Norderstedt

Tom Miller hat sich als Elvis-Double einen Namen gemacht.

Tom Miller hat sich als Elvis-Double einen Namen gemacht.

Foto: Klangbar

Tom Miller und die Sweetys präsentieren am Sonntag, 22. Dezemberm ihre Christmas Gospel Show in der „TriBühne“.

Norderstedt.  Weihnachtslieder müssen nicht immer getragen oder süßlich sein. Und Rock ’n’ Roll passt selbstverständlich auch in die Advents- und Weihnachtszeit. Das wollen Tom Miller und die Sweety’s am Sonntag, 22. Dezember, im Kleinen Saal der Norderstedter „Tribühne“ beweisen, wenn sie dort von 19 Uhr an ihre „Christmas Gospel Show“ präsentieren. Für viele Norderstedter ist diese Veranstaltung mittlerweile ein unbedingtes Muss – sie gehört zu Weihnachten wie „Dinner for one“ zu Silvester. Fest steht: Tom Miller genießt Kultstatus in der Stadt.

Der Norderstedter steht total auf Elvis Presley. Er tritt auf wie der King, geht wie der King, tanzt wie der King, und natürlich singt er wie der King. „Die Songs und Lieder meiner Show sind ein echter Kontrapunkt in der Weihnachtszeit“, sagt der Norderstedter, der gern auf Benefizkonzerten auftritt und selbst welche organisiert. Er ist mehrfach im früheren Kirchencafé Falkenberg und beim Harksheider Sommer-Spektakel zu Gast gewesen.

Bekannte Lieder wie „Amazing Grace“, „Oh Happy Day“ oder „Silent Night“, aber auch unbekannte Songs von Elvis Presley und anderen Künstlern erklingen bei „Rock ‘n‘ Roll meets Christmas“. Sie bieten nach der Hektik der Adventszeit und den überall zu hörenden „Jingle Bells“ eine Erholung für die Ohren und vermitteln Fröhlichkeit und neuen Schwung für die bevorstehenden Weihnachtstage.

Übrigens: 2020 ist ein „Elvis-Jahr“. Elvis Aaron Presley wäre am 8. Januar 85 Jahre alt geworden; er starb aber bereits am 16. August 1977. Der „King of Rock ‘n’ Roll“ gilt mit wahrscheinlich mehr als einer Milliarde verkauften Tonträgern immer noch als der erfolgreichste Solo-Künstler weltweit.