Norderstedt
Kultur

Weihnachten mit „La Fortenbacher“ in Norderstedt

Carolin Fortenbacher präsentiert am 9. Dezember im Kulturwerk internationale Weihnachtslieder.

Carolin Fortenbacher präsentiert am 9. Dezember im Kulturwerk internationale Weihnachtslieder.

Foto: Thomas Leidig / Leidig

Hamburger Sängerin und Schauspielerin Carolin Fortenbacher tritt mit ihrer Band am 9. Dezember im Norderstedter Kulturwerk auf.

Norderstedt.  Als Hauptdarstellerin in dem Abba-Musical „Mamma Mia!“ wurde Carolin Fortenbacher einem breiten Publikum bekannt. Fünf Jahre lang – von 2002 bis 2007 – spielte sie in 1200 Vorstellungen am Hamburger Operettenhaus die alleinerziehende Mutter Donna, die mit ihrer 20-jährigen Tochter Sophie seit den 1970er-Jahren auf einer kleinen griechischen Insel lebt und dort eine selbst gebaute Taverne betreibt. Die Live-CD des Musicals erzielte 2005 Platin-Status, 2006 wurde das Album mit der Goldenen Stimmgabel ausgezeichnet.

Am Montag, 9. Dezember, ist die Sängerin und Schauspielerin in Norderstedt zu Gast. Im Kulturwerk wird sie dann allerdings nicht „Waterloo“ schmettern, sondern Weihnachtslieder singen. Was heißt singen: Mit ihrer Band will „La Fortenbacher“ eine ganz spezielle, unvergessliche Weihnacht auf die Bühne bringen. Mit amerikanischen, englischen, schwedischen, deutschen und sogar polnischen Weihnachtsliedern will sie das Publikum verzaubern. Alle Songs und Geschichten singt und erzählt sie auf ihre ganz spezielle Art und Weise. „Publikum und Künstler erleben einen gemeinsamen Abend, bei dem die Qualität der Musik, ganz viel Humor und die Freude am Leben im Vordergrund stehen“, heißt es vielversprechend in einer Pressemitteilung der Veranstalter über die vielseitige Künstlerin.

Apropos Vielseitigkeit: Zu Fortenbachers Repertoire gehören unterschiedliche Stilrichtungen von White Soul über Jazz, Pop, Rock und Heavy Metal bis hin zum klassischen Operngesang, wobei ihr eigener musikalischer Stil vor allem im Bereich des Rock-Chansons liegt.

Unterstützt wird die Hamburgerin bei ihrem Konzert in Norderstedt von Ania Strass (Cello), Achim Rafain (Bass) und Mirko Michalzik (Gitarre).