Norderstedt
Polizei

Zwei Geisterfahrer auf der A 21 – an einem Tag

Die Polizei in Bad Segeberg  fahndet nach der unbekannten Geisterfahrerin.

Die Polizei in Bad Segeberg fahndet nach der unbekannten Geisterfahrerin.

Foto: Friso Gentsch / dpa

Am Montag war ein 40-Jähriger 40 Kilometer auf der falschen Fahrbahn unterwegs. Kurze Zeit später eine unbekannte alte Dame.

Kreis Segeberg.  Offenbar gab es am Montag nicht nur einen Geisterfahrer auf der Autobahn 21. Wie bereits am Dienstag berichtet war ein 40-Jähriger von 5 Uhr an über 40 Kilometer auf der falschen Seite unterwegs gewesen, ehe ihn Beamte der Autobahnpolizei auf Höhe Trappenkamp stoppten. Nun teilte die Polizei am Mittwoch mit, dass gegen 9 Uhr eine weitere Geisterfahrerin für Angst und Schrecken auf der A 21 sorgte.

Laut Zeugen, die sich über den Notruf meldeten, muss es sich um eine ältere Dame in einem weißen Kleinwagen gehandelt haben, eventuell ein Renault Twingo mit Segeberger Kennzeichen. Sie fuhr auf der Überholspur der Südfahrbahn zwischen Trappenkamp und Daldorf in Richtung Norden. Die anderen Autofahrer reagierten blitzschnell und konnten so Unfälle vermeiden, teilte die Polizei mit. Bevor die Polizei die Dame stoppen konnte, war sie auch schon wieder unerkannt verschwunden. Deswegen suchen die Beamten nun Zeugen, die das fragliche Auto beobachtet haben. Hinweise an das Autobahn- und Bezirksrevier Segeberg unter 04551/884 34 44.