Norderstedt
Kreis Segeberg

19-Jährige bei versuchtem Raub im Kornhoop verletzt

Ein Streifenwagen der Polizei (Symbolbild).

Ein Streifenwagen der Polizei (Symbolbild).

Foto: Carsten Rehder / picture alliance / dpa

Der Täter packte die Frau und verlangte die Herausgabe von Handy und Geld. Als sie sich weigerte, schlug der Mann auf die 19-Jährige ein.

Norderstedt. Eine 19 Jahre alte Hamburgerin ist in Garstedt Opfer eines versuchten Raubüberfalls geworden. Die Frau war am Mittwoch um kurz nach 6.30 Uhr an der Haltestelle Alte Dorfstraße aus dem Bus der Linie 295 gestiegen, anschließend zu Fuß in Richtung Kornhoop gegangen und hatte dabei hinter sich zwei männliche Personen bemerkt. In einem unbeleuchteten Bereich wurde sie von hinten gepackt und aufgefordert, Handy und Bargeld herauszugeben. Die Frau weigerte sich, daraufhin schlugen die Täter auf sie ein. Weil dann aus der Ferne ein Licht zu erkennen war, ließ das Duo von der 19-Jährigen ab und flüchtete ohne Beute in Richtung der Friedrich-Ebert-Straße. Die Frau wurde leicht verletzt.

Sie beschrieb einen Täter als südeuropäisch, 20 bis 25 Jahre alt, schlank, etwa 1,80 Meter groß. Er trug eine schwarze Winterjacke mit Kapuze und eine schwarze Adidas-Jogginghose. Der zweite Mann war im gleichen Alter, dick, 1,70 bis 1,75 Meter groß und vermutlich Osteuropäer. Er trug eine schwarze Jacke mit Kapuze, eine schwarze Jogginghose, Basecap und Schal. Beide sprachen deutsch mit Akzent. Wer Hinweise geben kann, sollte sich bei der Kripo Norderstedt unter 040/52 80 60 melden.