Norderstedt
Norderstedt

Ohnsorg-Theater: Eine Paraderolle für Heidi Mahler

Mutter Dora Hinzpeter (Heidi Mahler) muss das familiäre Verwirrspiel in Ordnung bringen.

Mutter Dora Hinzpeter (Heidi Mahler) muss das familiäre Verwirrspiel in Ordnung bringen.

Foto: Maike Kollenrott Oliver Fantitsch

Das Ohnsorg-Theater gastiert mit „Een Man mit Charakter“ im Norderstedter Kulturwerk – op Platt.

Norderstedt.  Christian Seeler machte es möglich. Das Ohnsorg-Theater spielt am Freitag, 18. Oktober, im Norderstedter Kulturwerk die Komödie „Een Mann mit Charakter“ – op Platt! Jahrelang trat das Hamburger Theater in der TriBühne oder im Kulturwerk mit den hochdeutschen Versionen seiner Stücke auf, weil die Veranstalter Sorge hatten, das Publikum könne die Schauspielerinnen und Schauspieler nicht verstehen. Nun also endlich doch in niederdeutscher Sprache, schließlich war Christian Seeler einmal Intendant und Regisseur am Ohnsorg-Theater.

Und noch ein Glanzlicht bringt das Ohnsorg-Theater mit: Heidi Mahler spielt die Hauptrolle Dora Hintzpeter. Die Tochter der legendären Heidi Kabel hat schon vor langer Zeit voll Stolz die Nachfolge ihrer Mutter am Ohnsorg-Theater angetreten. Nun kommt sie also wieder nach Norderstedt, um in dem Lustspiel von Wilfried Wroost in der Regie von Michael Koch das zu spielen, woran ihr Herz hängt – eine Frau mit Seele, Chuzpe und – Charakter.

Der „Mann mit Charakter“ ist Bäckermeister Heinrich Hinzpeter, gespielt von Till Huster. Und der ist plötzlich in der Zwickmühle. Denn die Vergangenheit holt ihn ein. In Gestalt seines Bruders, der vor Jahren nach Amerika ausgebüxt ist. Weil seine Braut schwanger wurde. Kind da, Bräutigam weg, Heinrich Hintzpeter sprang in die Lücke, die sein Bruder hinterließ und heiratete dessen Verlobte. Das ging nicht gut, die Ehe wurde vor sieben Jahren geschieden.

Nun aber kehrt der ungeratene Bruder aus New York zurück. Nicht etwa, um sich beim Bruder zu bedanken. Sondern um die Frau zu sehen, die er einst so schmählich im Stich gelassen hat. Heinrich Hinzpeter aber sitzt in der Falle, denn wenn der Bruder auftaucht, erfährt Tochter Gisela, dass nicht er ihr Vater ist – sondern sein Bruder. Und das ist für einen „Mann mit Charakter“ ein Unding.

Damit der Unbill nicht genug. Tochter Gisela kündigt an, heiraten zu wollen. Und zwar ausgerechnet den Finanzbeamten Detlef Düwel (Christian Richard Bauer). Heinrich Hintzpeter aber hat seine Deern seinem Bäckergesellen Kröpelin (Robert Eder) versprochen. Er müsste also sein Versprechen brechen. Ein weiteres Unding für einen „Mann von Charakter“. Was aber machen Männer, die in der Falle sitzen? Sie bitten ihre Mütter um Hilfe. Auch Heinrich Hintzpeter. Mutter Dora also soll die verkorkste Geschichte retten. Eine Paraderolle für Heidi Mahler.

„Een Mann mit Charakter“, Fr, 18. Oktober, 19.30, Kulturwerk Norderstedt, Stormarnstraße 55. Karten zu 19, 24 und 29 Euro unter 040/30 98 71 23, unter www.tribuehne.de und evtl. noch an der Abendkasse. 18.00: Eröffnung der Ausstellung „Henker – Helden – Humoristen“