Norderstedt
Norderstedt

Mit Alice auf Abenteuertour im Wunderland

Die Kindergruppe des Theaters Life probt intensiv für die Premiere am Sonnabend. Bis dahin muss auch das Bühnenbild fertig sein!

Die Kindergruppe des Theaters Life probt intensiv für die Premiere am Sonnabend. Bis dahin muss auch das Bühnenbild fertig sein!

Foto: Heike Linde-Lembke

Die Jugendgruppe des Theaters Life bringt die Geschichte von Lewis Carrol am 14. und 15. September im Kulturwerk Norderstedt auf die Bühne.

Norderstedt.  Noch herrscht im Probenraum das übliche Chaos aus Kostümen und Requisiten. Die Kostüme sind teilweise angemalte Kartons, Kleider mit viel Tüll, Samt und Seide, als Requisiten warten Bäume und Pilze, skurrile Hüte und Torten, weiße Kaninchen und Pfeife rauchende Raupen auf ihren Auftritt. Die Kindergruppe des Theaters Life probt für „Alice im Wunderland“. Am Sonnabend, 14. September, ist Premiere im Norderstedter Kulturwerk.

„Die Kinder wollten schon lange ,Alice im Wunderland‘ spielen, und da die Gruppe jetzt viele Mitglieder und das Stück viele Rollen hat, können wir es auf die Bühne bringen“, sagt Bennet Zerial, der mit Katharina Mau Regie führt. Eine Herausforderung war das Bauen eines drei Meter hohen Baumes inklusive Kaninchenbau. „Für den mehr als drei Meter hohen Baum haben wir 30 Kilogramm Pappmaché aus Zeitungspapier hergestellt“, sagt Bennet Zerial. Für das Bühnenbild hat das gesamte Team gebaut und gebastelt, gemalt und geklebt. Die Musik für „Alice“ arrangiert Collin Voßwinkel, der in seinem Tonstudio für den Märchen-Sound sorgt. „Collin hat ein grandioses Werk geschaffen“, schwärmt Bennet Zerial.

Als zarte, verträumte Alice kommt Anna Hieke auf die Bühne. Ins Fell des Kaninchens schlüpft Malte Knickrehm, als Märzhase hoppelt Thorben Berndt durch den Wald, gefolgt von Insa Joneleit als Siebenschläfer und Lea Meinke als Raupe mit Pfeife. Als geheimnisvolle Grinsekatze schleicht Jasmin Galich durch die Pilze.

Den abenteuerlichen Hutmacher gibt René Schnakenberg, die Torte ist Leo Bieser, Königin und König sind Luisa von Houwald und Stefan Galich. Die Herzen geben Dalia Cheder Ayub, Sarah Lachheb und Isabel Leroy. Lena Becker spielt die Herzogin, Lara Jermann ist Melissa, Maja Schulz der Frosch und Dominik Gerigk schließlich agiert als der Koch.

Die Geschichte des Familienmärchens: Alice träumt mal wieder vor sich hin, als ein sprechendes Kaninchen mit einer Taschenuhr an ihr vorbeihoppelt. Neugierig läuft Alice dem wunderlichen Tier hinterher – und plumpst in den Kaninchenbau. Sie fällt und fällt und landet im Mittelpunkt der Erde, dort, wo alles so anders ist, wo es vor komischen Gestalten nur so wimmelt – und wo für Alice ein großes Abenteuer beginnt.