Norderstedt
Norderstedt

Er lebt ein Leben mit und für den Blues

Wuchs in seinem Elternhaus mit Blues von BB King auf: Chris Cain.

Wuchs in seinem Elternhaus mit Blues von BB King auf: Chris Cain.

Foto: Franky Bruneel

Der Verein Blueswerk Norderstedt präsentiert den Sänger und Gitarristen Chris Cain am Donnerstag, 12. September, im Kulturwerk am See.

Norderstedt.  BB King, dieser legendäre Blues-Sänger und -Gitarrist, löste in Chris Cain die große Liebe zum Blues aus. Da war er erst drei Jahre alt, und seine Eltern hatten den Knirps mit zu einem BB-King-Konzert genommen. Ohnehin gab es in Chris Cains Elternhaus nur eine Musik – den Blues. Sogar auf Familienausflügen tönte Blues aus dem Kofferradio. „Es gab immer Musik in unserem Haus, Ray Charles, BB King, Freddie King, Albert King“, erinnert sich Chris Cain.

Wer so früh so Gutes auf die Ohren bekommt, ist für sein Leben geprägt. Chris Cain ist heute ein bekannter Blues-Sänger und -Gitarrist. Am Donnerstag, 12. September, zeigt der 64-Jährige in der Konzertreihe des Vereins Blueswerk im Kulturwerk, was er seit seinem dritten Lebensjahr verinnerlicht hat.

Der Verein Blueswerk ist gerade vom städtischen Kulturausschuss als Kulturträger der Stadt Norderstedt anerkannt worden, und seine Mitglieder wollen sich nun unter der Leitung des Blueswerk-Gründers Miro Berbig mit noch mehr Engagement der Gestaltung der immer beliebter werdenden Konzertreihe widmen. Chris Cain kommt ihnen als erster Musiker in der Kulturträger-Zeit gerade recht. Dem US-Amerikaner eilt der Ruf einer „jazzgetönten, tiefen, warmen Stimme mit der Reife und Authentizität eines echten Bluesman“ voraus. Er strebt ständig nach intensiver Beherrschung seiner Musik. Chris Cain studierte Musik, Jazz-Improvisation, Klavier, Bass-Gitarre, Klarinette, Alt- und Tenorsaxofon.

Blueswerk mit Chris Cain, Do, 12. 9, 20.00, Kulturwerk, Stormarnstraße 55. Karten zu 15 Euro gibt es im Vorverkauf, unter Telefon 040/30 98 71 23, unter www.tribuehne.de und an der Abendkasse.