Norderstedt
Kreis Segeberg

30 Prozent mehr Mitglieder: Grüner Höhenflug

Die Segeberger Grünen (v.l.): Jochim Hollmann, Henning Vollert, Jörg Jokisch, Mona-Luise Wagemann, Udo Nickel, Helmut Jokisch, Annelie Eick.

Die Segeberger Grünen (v.l.): Jochim Hollmann, Henning Vollert, Jörg Jokisch, Mona-Luise Wagemann, Udo Nickel, Helmut Jokisch, Annelie Eick.

Foto: Die Grünen

Auf Kreisebene verzeichnt die Partei einen Mitgliederzuwachs von fast 30 Prozent. Neue Ortsverbände werden gegründet, zuletzt in Bad Segeberg.

Kreis Segeberg.  Der Höhenflug der Grünen auf Bundesebene setzt sich auch an der Basis im Kreis Segeberg fort: Die Grünen verzeichnen regen Zulauf und immer neue Gründungen von Ortsverbänden. Der Kreisverband sei von 179 Mitgliedern im Jahr 2018 auf 232 Mitglieder im September 2019 gewachsen, sagt Sprecher Uwe Köhlmann-Thater. „Das ist ein Zuwachs von beinahe 30 Prozent. Darüber freuen wir uns sehr. Politik lebt von der Basis. Die Menschen wollen ihr Umfeld selbst gestalten und wie sollte es besser gehen, als in einer Gemeinschaft eines Ortsverbandes.“ Drei davon hätten sich in diesem Jahr neu gebildet. Im Januar gründete sich ein grüner Ortsverband in Henstedt-Ulzburg. Am 23. August folgten die Grünen in Wahlstedt mit ihrem Verband. Vorstandssprecher sind dort Hannah Ralfs und Dirk Wilkens. Schatzmeister ist Dieter Schneider, Beisitzer sind Saskia Dalfior, Ilhami Celik und Siegfried Dalfior, als Kassenprüfer wirkt Thorsten Kaack. Am 2. September folgte nun die Gründung des Ortsverbandes Bad Segeberg, angeführt von Mona-Luise Wagemann und Udo Nickel, Schatzmeister ist Jörg Jokisch, Beisitzer sind Jochim Hollmann, Henning Vollert und Annelie Eick, Kassenprüfer ist Helmut Jokisch. Laut Köhlmann-Thater liegen den Kreisgrünen auch Anfragen für Ortsverbands-Gründungen aus Kaltenkirchen und Ellerau vor. Der Kreisverband unterstützt die lokalen Grünen in der Gründungsphase (Kontakt über www.gruene-se-kv.de).