Norderstedt
SHMF

Dirigent Ton Koopman kommt nach Norderstedt

Dirigent Ton Koopman gibt seine Erfahrung gern an junge Musiktalente weiter.

Dirigent Ton Koopman gibt seine Erfahrung gern an junge Musiktalente weiter.

Foto: Eddy Posthuma de Boer / EDDY POSTHUMA DE BOER

Der 73-Jährige aus Holland dirigiert seit 2017 das Schleswig-Holstein Festival Orchestra, das in diesem Jahr in der Norderstedter „TriBühne“.

Norderstedt. Seit 2017 arbeitet Ton Koopman mit dem Schleswig-Holstein Festival Orchestra zusammen. Schnell wurde der 73-jährige Dirigent zum Liebling der jungen Musikerinnen und Musiker aus aller Welt, die sich in Schleswig-Holstein treffen, um miteinander in einem Orchester zu musizieren, das sich jedesmal neu bildet. Für nur einen Sommer lang. Am Sonnabend, 13. Juli, gibt das Schleswig-Holstein Festival Orchestra unter der Leitung von Ton Koopman das in diesem Jahr einzige Konzert des Schleswig-Holstein Musik Festivals, das in der „TriBühne“ stattfindet. Das zweite Norderstedter Konzert des Festivals ist das Kinderkonzert am 15. August, von 16 Uhr an im Kulturwerk.

Ton Koopman kommt aus den Niederlanden und gilt als Spezialist für das Werk von Johann Sebastian Bach. Folglich steht auch Bachs Orchestersuite Nr. 4 in D-Dur, BWV 1069, auf dem Programm, dazu sein Konzert für drei Cembali in C-Dur, BWV 1064, die Ton Koopman für das Konzert für Flöte, Oboe und Violine arrangierte, und die Sinfonie Nr. 5 in d-Moll, Opus 107, von Felix Mendelssohn Bartholdy.

Ton Koopman gibt seine Erfahrung und sein Wissen gern an junge Generationen weiter. Der mehrfache Großvater mischt sich unter junge Leute, setzt sich mit ihnen zum Gedankenaustausch zusammen und freut sich über Inspirationen, die die Nachwuchs-Talente ihm geben. Schließlich möchte er hundert Jahre alt werden, und Neugier und Wissensdurst sind zwei seiner Lebenselixiere.

Ton Koopman studierte in Amsterdam Musikwissenschaften, Orgel und Cembalo. 1969 gründete er mit der Musica Antiqua Amsterdam sein erstes Ensemble. Er widmete sich überwiegend dem Barock und bevorzugt eine werkgetreue Aufführungspraxis. Zwischen 1994 und 2005 spielte er alle Bach-Kantaten mit namhaften Gesangssolisten ein. Zudem dirigiert er Orchester in ganz Europa, USA und Japan. 2005 spielte er mit „Dieterich Buxtehude – Opera Omnia“ das Gesamtwerk von Dieterich Buxtehude ein. Seit Januar 2016 lehrt Ton Koopman an der Musikhochschule Lübeck.