Norderstedt
Norderstedt

Shakespeares spannendes Rollenspiel in Norderstedt

Das Ensemble des Neuen Globe Theaters treibt Shakespeares liebestolle Stück um aufwallendes Gefühls-Chaos, um Liebes-Weltschmerz und zügellose Sex-Fantasien auf die komödiantische Spitze.

Das Ensemble des Neuen Globe Theaters treibt Shakespeares liebestolle Stück um aufwallendes Gefühls-Chaos, um Liebes-Weltschmerz und zügellose Sex-Fantasien auf die komödiantische Spitze.

Foto: Gerrit Wittenberg

Das Kulturwerk am See präsentiert die liebestolle Komödie von William Shakespeare „Wie es euch gefällt“ in der Inszenierung von Andreas Erfurth.

Norderstedt.  Liebende, Verstoßene und Verlorene auf der Suche nach sich selbst – darum geht es in dem Theaterstück „Wie es euch gefällt“, das der englische Dramatiker, Lyriker und Schauspieler William Shakespeare vermutlich 1599 verfasst hat. Am Freitag, 5. April, wird die Komödie in der Inszenierung von Andreas Erfurth im Kulturwerk am See aufgeführt.

Zum Inhalt: Rosalind lebt am Hofe ihres Onkels Frederick, der ihren Vater, Herzog Ferdinand, verbannt hat. Einzig mit ihrer Cousine Celia verbindet sie innigste Freundschaft. Doch gerade als Rosalind sich Hals über Kopf in den jungen Orlando verliebt, wird auch sie von ihrem Onkel in die Verbannung geschickt. Zusammen mit Celia, die ihr die Treue hält, und dem Narren Grapschtein flieht sie vom Hof und taucht unter – in der Verkleidung eines Mannes. Im Exil trifft sie auf den, vor seinem älteren Bruder Oliver geflohenen Orlando, der sie aber in ihrer Verkleidung nicht wiedererkennt. Er wiederum vergeht schmachtend in unerfüllter Liebe zu seiner fern geglaubten Rosalind.

Rosalind beschließt, Orlandos Liebe auf den Zahn zu fühlen

Diese beschließt, weiterhin als Junge „Ganymed“ verkleidet, Orlandos Liebe auf den Zahn zu fühlen, indem sie Orlando die Frauen im Allgemeinen und seine Angebetete Rosalind im Speziellen als zickig und launisch darstellt und ihn dazu bringt, in einem Rollenspiel immer wieder um seine Angebetete zu werben. Alles ist möglich in Shakespeares magischem Großstadtdschungel.

Dieser wird zum Fluchtpunkt der Verbannten und Vertriebenen, in dem am Ende jeder seine „bessere Hälfte“ findet und somit eins wird, mit sich und mit der Welt – eben ganz wie es Euch gefällt!

Das ausgelassene Ensemble des Neuen Globe Theaters treibt Shakespeares lebensvollstes und liebestollstes Stück um aufwallendes Gefühls-Chaos und abgeklärten Liebes-Weltschmerz, um hippiehafte Aussteiger-Utopien und zügellose Sex-Fantasien, um Gender-Switch und die Frage nach der eigenen Identität auf die komödiantische Spitze: Alle Männerrollen werden von Frauen gespielt, alle Frauenrollen von Männern. So sehen sich alle gespiegelt durch die Augen des Anderen.