Norderstedt
Norderstedt

Frau parkt ihren Toyota – und gibt plötzlich Vollgas

Die 62 Jahre alte Fahrerin musste von der Feuerwehr aus dem Toyota befreit werden.

Die 62 Jahre alte Fahrerin musste von der Feuerwehr aus dem Toyota befreit werden.

Foto: Florian Büh

Die 62 Jahre alte Fahrerin musste von der Feuerwehr mit schwerem Gerät aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Norderstedt.  Eine 62 Jahre alte Frau wurde am Donnerstag bei einem selbst verschuldeten Unfall, an dem außer ihr niemand anders beteiligt war, verletzt. Die Frau hatte ihren Toyota Yaris auf einem Parkplatz an der Heidbergstraße geparkt. Plötzlich gab sie Gas und fuhr über ein Beet, den Geh- und Fahrradweg und krachte gegen einen Laternenmast. Dann setzte die 62-Jährige ihren Wagen zurück und raste in Richtung einer tiefer liegenden Garageneinfahrt, die durch ein festes Metallgitter abgegrenzt wird. An diesem Gitter, unmittelbar neben einem Baum, endete schließlich die Fahrt, nachdem der Toyota auf die Fahrerseite gekippt war.

Ein Zeuge, der den Unfall aus seinem Küchenfenster beobachtet hatte, alarmierte die Rettungskräfte, lief dann zur Unfallstelle und versuchte, der Frau zu helfen. Doch erst, als die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Norderstedt vor Ort eintrafen, startete die tatsächliche Rettung der Frau: Mit einer Glassäge wurde die Frontscheibe entfernt. Der kurz darauf eintreffende Rettungsdienst versorgte die Frau dann noch im Fahrzeug und brachte sie dann in ein Krankenhaus.