Norderstedt
Turnier

Das Norderstedter Kicker-Turnier der Kulturen

Das Fußball-Team vom Jugendhaus MuKu Buschweg zählt zu den erfolgreichsten Mannschaften des Turniers.

Das Fußball-Team vom Jugendhaus MuKu Buschweg zählt zu den erfolgreichsten Mannschaften des Turniers.

Foto: Stadt Norderstedt

Beim Cultures United-Turnier in der Moorbekhalle treten am Sonnabend Jugendmannschaften mit Spielern aller Kulturen und Religionen an

Norderstedt. Fußball verbindet alle Kulturen. Und wer fair und mit Respekt in einer Mannschaft gegen andere kämpft, der lernt nicht nur seine Gegner und Mitspieler gut kennen, sondern auch sich selbst.

Mit dem Cultures United-Turnier hat die Offene Kinder- und Jugendarbeit der Stadt Norderstedt eine Plattform geschaffen, auf der sich junge Norderstedter aller Kulturen und Religionen spielerisch begegnen können. In diesem Jahr wird das Turnier zum sechsten Mal ausgerichtet, in Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Jugendbeirat Norderstedt und dem Jugendbeirat der Norderstedter Eyüp-Sultan-Moschee. Fußballbegeisterte Jugendliche ab 15 Jahren können bei dem Hallenturnier in der Moorbekhalle mitmachen. Dort messen sie sich im sportlichen Wettkampf um den Siegerpokal. Gespielt wird pro Team mit fünf Spielern und einem Torwart.

Die weiteste Anreise hat das Team „Gleis 21“ aus Ratzeburg

Viele Jugendliche sind bei Cultures United schon von Beginn an dabei und kennen sich mittlerweile gut. Einrichtungen der Offenen Jugendarbeit Norderstedt sind mit eigenen Teams vertreten. Weitere Mannschaften stellen unter anderem die Jugendarbeit der Eyüp-Sultan-Moschee, Jugendhäuser aus den umliegenden Gemeinden und der Kinder- und Jugendbeirat Norderstedt. Die weiteste Anreise nimmt der Jugendtreff „Gleis 21“ aus Ratzeburg auf sich.

Auf die Teilnehmer warten spannende Fußballspiele und leckeres Essen, das von den Jugendlichen der Eyup-Sultan-Moschee bereit gestellt wird.

Für die Zuschauer gibt es ein Tischkicker-Turnier in der Moorbekhalle

Die Zuschauer können die Mannschaften von der Tribüne aus anfeuern. Sie können aber auch selbst fußballerisch aktiv werden – allerdings ein paar Nummern kleiner an den Kickertischen von „Nokitu“. Aber auch mit den Kickern an der Stange kann man seine fußballerischen Fähigkeiten bei kleinen Turnieren unter Beweis stellen. Außerdem: Das Jugendmobil des Jugendamtes Norderstedt bietet Mitmach-Aktionen im Außenbereich der Halle an.