Norderstedt
Norderstedt

Verkehrschaos rund um die Ulzburger Straße

Foto: Michael Schick

Wichtige Verbindung zwischen Langenharmer Weg und Rathausallee Richtung Süden gesperrt. Stadt weist auf Umleitungsstrecken hin.

Norderstedt.  Es ist wie fast immer, wenn ein wichtiger Verkehrsbereich wegen Bauarbeiten gesperrt wird: Das Chaos bricht aus. Autofahrer schleichen durch Wohngebiete, Anwohner fühlen sich belästigt, Umleitungen werden kritisiert. So geschehen, weil die Ulzburger Straße zwischen Langenharmer Weg und Rathausallee in südlicher Richtung gesperrt wurde. Dieser Straßenabschnitt wird saniert und umgebaut. Auf beiden Straßenseiten werden Radfahrstreifen eingerichtet, rot markiert und durch einen weißen Streifen vom Autoverkehr getrennt, die Autofahrer dürfen die Linie im Unterschied zu den gestrichelten Trennmarkierungen nicht überfahren.

Nach Norden ist die wichtige Nord-Süd-Verbindung während der Bauarbeiten, die voraussichtlich noch bis Juli dieses Jahres dauern werden, befahrbar. Wer Richtung Hamburg oder nur zum Norderstedter Rathaus will, muss ausweichen.

Ein Zwang, dem sich viele unterwerfen, allerdings nicht so, wie sich die Stadt Norderstedt das vorgestellt hat. Viele missachten das Umleitungsschild oder haben schlicht übersehen, dass nur Radfahrer nach rechts in den Langenharmer Weg abbiegen sollen. Viele Autofahrer folgen dem für sie nicht gedachten Hinweis und landen auf den schmalen Straßen, die zum Parkplatz hinter dem Rathaus führen. „Es kommt hier zu Staus, und sogar Lkw quälen sich hier durch, ehe die Fahrer feststellen, dass es für sie nicht weitergeht“, sagt Anwohner Gerd Meincke.

Ortskundige Pkw-Fahrer schlängeln sich durch die Tiefgarage, kommen an der Rathausallee wieder raus und müssen oft lange warten, ehe sie von der Tiefgaragenausfahrt auf die Rathausallee abbiegen können. Die dortige Ampel ist nicht dafür ausgelegt, mehr als eine Handvoll Fahrzeuge pro Grünphase durchzulassen. Doch auch am Freitag war noch zu beobachten, dass sich die Autos bis fast zur Garagenausfahrt zurückstauten.

Andere biegen vom Alten Heidberg hinter dem kleinen Kreisverkehr nicht nach rechts zur Tiefgarage ab, sondern hinter dem Rathaus nach links und hoffen offensichtlich, irgendwie auf die Rathausallee zu kommen – vergeblich, denn: Es gibt zwar neben der Einfahrt von der Rathausallee zur Garage unter dem Rathaus eine Verbindung zum Alten Heidberg. Die ist aber als Einbahnstraße von der Rathausallee ausgewiesen, von der anderen Seite ist die Durchfahrt verboten. Der Sanddornweg und der Dornbusch sind Sackgassen, da bleibt nur die Wende.

Deutlich mehr Verkehr in Anwohnerstraßen

„In dem Bereich gab es in den ersten beiden Tagen, nachdem die Ulzburger Straße gesperrt worden war, tatsächlich deutlich mehr Verkehr“, sagt Bernd-Olaf Struppek, Sprecher der Stadtverwaltung. Er geht davon aus, dass der Schleichverkehr abnehmen wird, wenn die Autofahrer merkten, wie mühselig der Weg durch die Tiefgarage sei.

Auch in der Vergangenheit habe sich immer wieder gezeigt, dass sich Autofahrer Schleichwege suchen, um Baustellen und gesperrte Verkehrsbereiche auf möglichst kurzen Wegen zu umgehen. Inzwischen habe der Ausweichverkehr über die Anwohnerstraßen aber abgenommen. Die Verwaltung werde die Situation dennoch gemeinsam mit der Polizei weiter beobachten.

Struppek verweist auf die Umleitungsstrecken. So würden die Autofahrer schon an der Kreuzung Ulzburger Straße/Oadby-and-Wigston-Straße nach Westen auf die Oadby-and-Wigston geleitet. Von dort können sie auf der Norderstedter Westtangente Richtung Hamburg fahren oder auf die Rathausallee abbiegen. Wer aus Norden kommt und durch Norderstedt fahren will, um den Hamburger Norden oder Nordosten anzusteuern, sollte schon kurz hinter der nördlichen Norderstedter Stadtgrenze in die Schleswig-Holstein-Straße Richtung Kreisel Ochsenzoll/Hamburg abbiegen, rät der Rathaussprecher.

Für diejenigen, die südlich der Oadby-and-Wigston-Straße beispielsweise von der Waldstraße oder dem Steindamm auf der Ulzburger Straße nach Süden unterwegs sind, zeigt ein Hinweis direkt vor dem gesperrten Bereich die Richtung an: Bitte links in den Langenharmer Weg einbiegen, dann führt die Umleitung über die Falkenbergstraße und den Alten Kirchenweg wieder zurück zur Ulzburger Straße und weiter in die Rathausallee.

Informationen zu dieser sowie zu anderen Baustellen bekommt man auch online auf der Webseite der Stadt Norderstedt.