Norderstedt
Henstedt-Ulzburg

Weihnachtsgeschichte nach Charles Dickens

Das Kleine Burgtheater spielt am Sonnabend und Sonntag „Eine Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens im Forum des Alstergymnasiums.

Das Kleine Burgtheater spielt am Sonnabend und Sonntag „Eine Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens im Forum des Alstergymnasiums.

Foto: Burgtheater

Laienschauspieler und ein Handpuppentheater treten mit dem Weihnachtsklassiker in Henstedt-Ulzburg und Bad Bramstedt auf.

Henstedt-Ulzburg.  In der Gemeinde Henstedt-Ulzburg bringt das Kleine Burgtheater mit „Eine Weihnachtsgeschichte“ nach Charles Dickens am Sonnabend und Sonntag, 15. und 16. Dezember, einen Klassiker der Weltliteratur auf die Bühne des Forums im Alstergymnasium. Die Laienspielgruppe des Sportvereins Hen­stedt-Ulzburg feiert mit diesem Weihnachtsmärchen bereits seinen zehnten Geburtstag.

Mit dem Grimm-Märchen „Rumpelstilzchen“ begann 2008 die erfolgreiche Spielzeit der Amateurschauspieler, deren Motto „Theater mit Kindern – für Kinder“ gut beim Publikum ankommt.

In Dickens’ „Eine Weihnachtsgeschichte“ erzählt das Kleine Burgtheater die Legende des Geizhalses Ebenezer Scrooge aus einer ganz eigenen Sicht. Für den geldgierigen Geschäftsmann sind arme Leute einfach nur zu faul zum Arbeiten und Nichtsnutze. Doch jäh wird er eines Besseren belehrt – von drei Geistern und ausgerechnet am Heiligen Abend.

In Bad Bramstedt kämpft in der Adventszeit Robin Hood gegen den fiesen Sheriff von Nottingham, bezirzt die schöne Marian und reitet mit seinen Kumpanen, mit Pfeil und Bogen durch die Wälder, um den Armen und der Gerechtigkeit auf die Sprünge zu helfen. Am Donnerstag, 13. Dezember, vollbringt Robin Hood seine Heldentaten im Kurhaus-Theater der Rolandstadt. Das Handpuppen-Musical-Märchen für Kinder ab vier Jahren beginnt um 16.30 Uhr. Aufgeführt wird es mit viel Musik und Schattenspielen vom Itzehoer Tournee-Theater Lichtermeer, das sein kleines Publikum und auch die großen Leute in die Zeit entführen will, als es noch edle Ritter und feine Prinzessinnen gab.

Robin Hood bringt Tiere mit, die sprechen können, darunter einen Bären, ein Wildschwein und ein Eichhörnchen. Das Theater Lichtermeer führte schon erfolgreich Märchen wie Peter Pan und das Dschungelbuch in Bad Bramstedt auf.

Henstedt-Ulzburg: „Eine Weihnachtsgeschichte“ nach Charles Dickens, Sonnabend, 15. Dezember, 15.30 Uhr, Sonntag, 16. Dezember, 11 Uhr, Forum im Alstergymnasium, Maurespasstraße. Eintrittskarten zum Preis von sechs Euro gibt es in der Buchhandlung Rahmer, Hamburger Straße 22a, im SVHU-Sportland, Lindenstraße 93, und an der Tageskasse.


Bad Bramstedt: „Robin Hood“, Musical-Märchen, Donnerstag, 13. Dezember,
16.30 Uhr, Kurhaus-Theater, Oskar-Alexander-Straße 26. Eintrittskarten zum Preis von 8,80 Euro für Kinder und für 9,90 Euro für Erwachsene gibt es im Bad Bramstedter Tourismusbüro, Bleeck 17, und an der Tageskasse.