Norderstedt
Welt-Aids-Tag

Segeberger Gesundheitsamt bietet kostenfreie Aids-Test an

Von links: Segebergs Landrat Jan-Peter Schröder, Ärztin Gabriele Seidel, Kreis-Gesundheitsplanerin Anna Walther und Kreispräsident Claus Peter Dieck

Von links: Segebergs Landrat Jan-Peter Schröder, Ärztin Gabriele Seidel, Kreis-Gesundheitsplanerin Anna Walther und Kreispräsident Claus Peter Dieck

Foto: Sabrina Müller

„Kein Aids für alle – bis 2020“. Unter diesem Motto läuft die dreijährige Kampagne der Deutschen Aids Hilfe (DAH).

Kreis Segeberg.  Vor 30 Jahren endete eine HIV-Infektion meist tödlich. Heute kann mit Medikamenten verhindert werden, dass Aids ausbricht. Trotzdem erkranken in Deutschland jährlich weit mehr als 1000 Menschen an der Immunschwächekrankheit – die meisten, weil sie nichts von ihrer HIV-Infektion wissen.

Das Gesundheitsamt des Kreises Segeberg nimmt den Welt-Aids-Tag am 1. Dezember zusammen mit Kreispräsident Claus Peter Dieck und Landrat Jan Peter Schröder zum Anlass, auf eine besondere Aktion aufmerksam zu machen: „Kein Aids für alle – bis 2020“. Unter diesem Motto läuft die dreijährige Kampagne der Deutschen Aids Hilfe (DAH).

„Mit HIV kann man heute alt werden und gut leben. Voraussetzungen sind eine rechtzeitige Diagnose und Therapie“, sagt Gabriele Seidel, Ärztin im Fachdienst Gesundheit. „Wir möchten möglichst vielen Menschen die Aids-Erkrankung ersparen, indem wir ihnen einen frühzeitigen HIV-Test und damit eine Behandlung ermöglichen.“

Viele wüssten nicht, dass sie einen solchen Test anonym und kostenfrei beim Gesundheitsamt in der Hamburger Straße 30 in Bad Segeberg machen lassen können. Der Bluttest wird anonymisiert an ein Labor gesendet. „Ein Ergebnis ist spätestens innerhalb einer Woche verfügbar und wird in einem persönlichen ärztlichen Gespräch mitgeteilt“, sagt Seidel. „Aber auch beim Hausarzt oder Gynäkologen ist ein Test möglich“, sagt Kreis-Gesundheitsplanerin Anna Walther, räumt aber ein, dass dieser anders als beim Gesundheitsamt in der Regel selbst bezahlt werden muss. Zudem weist sie auf den HIV-Selbsttest hin, der seit Kurzem in Apotheken und Drogerien erhältlich ist und der sich einfach zu Hause durchführen lässt.