Norderstedt
Norderstedt

Ochsenzoller Straße ist früher wieder frei

Der Bereich zwischen Hermann-Löns-Weg und dem Grünen Kamp wird am 30. November wieder frei gegeben. Die Bauarbeiten sind früher fertig als geplant (Symbolfoto)

Der Bereich zwischen Hermann-Löns-Weg und dem Grünen Kamp wird am 30. November wieder frei gegeben. Die Bauarbeiten sind früher fertig als geplant (Symbolfoto)

Foto: Wolfram Steinberg / picture-alliance/ dpa

Gute Nachrichten: Die Bauarbeiten werden früher beendet als geplant. Am 30. November soll das Teilstück wieder frei gegeben werden.

norderstedt.  „Wir werden dem Wunsch der Geschäftsleute natürlich nachkommen und die Bauarbeiten früher beenden als geplant“, sagt Oliver Weiß, Sprecher der Norderstedter Stadtwerke, die Leitungen für den Ausbau ihres Fernwärmenetzes an der Ochsenzoller Straße verlegen und einen Teilabschnitt gesperrt haben. Momentan kann der Bereich zwischen Hermann-Löns-Weg und dem Grünen Kamp nicht befahren werden. Am 30. November soll dieses Teilstück wieder frei gegeben werden und nicht erst am 17. Dezember. Die Hinweisschilder sollen in den nächsten Tagen geändert werden.

„Das ist rücksichtslos, eine so wichtige Straße in der Adventszeit zu sperren und damit den Geschäftsleuten den Umsatz zu verhageln“, sagt Reimer Rathje, Fraktionschef der WiN. Allerdings hatten sich die Händler aus dem Bereich Ochsenzoller Straße/Achternfelde schon selbst für ihre Interessen stark gemacht und im Stadtwerkeausschuss nachgefragt, wann die Bauarbeiten beendet sein werden. Die Anwohner können ihre Grundstücke jederzeit erreichen.

Das gilt auch für den zweiten Bauabschnitt zwischen Grüner Kamp und Achternfelde. Dort werden die Leitungen im neuen Jahr verlegt – sie dienen dazu, die Menschen im Quartier mit Fernwärme vom neuen Blockheizkraftwerk an der Meyertwiete zu versorgen.