Norderstedt
Kreis Segeberg

Ausbau der Autobahn 7 geht in die Schlussphase

Der Ausbau der Autobahn 7 zwischen der Landesgrenze zu Hamburg und dem Bordesholmer Dreieck geht in die Schlussphase. Nachdem die Richtungsfahrbahn Nord zwischen der Anschlussstelle Quickborn und dem Rastplatz Bönningstedt fertiggestellt wurde, soll der komplette Verkehr nach Nord und Süd ab Sonnabend, 8. September, auf die beiden neuen Fahrbahnen umgelegt werden.

Auf der anderen Seite werden dann die Fahrbahnen markiert und Fahrbahnübergänge hergestellt. Ab Oktober erfolgt die Freigabe der kompletten Strecke von der Landesgrenze bis Kaltenkirchen, die dann auf einer Länge von 23 Kilometern dreispurig befahrbar ist. Die weiteren Abschnitte mit Ausnahme Neumünster-Mitte werden planmäßig bis Jahresende fertiggestellt.