Norderstedt
Norderstedt

Wer spielt mit uns Theater?

Foto: Heike Linde-Lembke

Das Theater Pur in Norderstedt sucht noch Jungen und Mädchen für seine Kinder- und Jugendabteilung.

Norderstedt.  Sie freuen sich auf starke Rollen, starke Stücke und Spiele. Die Kindergruppe des Norderstedter Theaters Pur ist in die Jugend-Liga aufgerückt. Jette, Ilva, Dunja, Joline, Lukas, Maribel, Fritzi und Johanna sind zwischen elf und 15 Jahre alt und ganz gespannt, welche Komödien und Tragödien, Musicals und Märchen Jugendgruppen-Leiterin Kim Karina Scharbert für sie aussucht.

Noch gespannter aber sind sie auf die Kinder, die ihnen in die Kindergruppe folgen. „Dafür suchen wir jetzt Kinder im Alter von acht bis elf Jahren“, sagt die 19-jährige Kim Scharbert.

„Es gibt viele gute Gründe, in der Kindergruppe beim Theater Pur mitzuspielen“, sagt Ilva Lindemann und guckt munter aus ihrem Kostüm, eine Mohnblume. Die Schülerin des Langenhorner Heidberg-Gymnasiums kam zum Theater Pur, als sie in der fünften Klasse war. „Ich habe das Stück ,Herr der Diebe’ gesehen, und da hat es Klick gemacht“, sagt Ilva. Mittlerweile sei das Theaterspielen für sie unverzichtbar, weil sie dabei jemand anderes werden könne.

Dunja Stolze, die im Sams-Kostüm steckt, kommt aus einer Familie mit Hang zum Schauspiel. „Meine Mutter und meine Tante waren Komparsen bei den Karl-May-Spielen, das fand ich aufregend“, sagt die Schülerin der Grund- und Gemeinschaftsschule Leezen. Vor einem Jahr hat sie eine Schnupperstunde beim Theater Pur genommen und ist geblieben. Fritzi Rüping geht zur Hamburger Flachsland-Zukunftsschule. Sie steckt im Kamel-Kostüm. „Ich bin ein Trampeltier“, trötet Fritzi vergnügt. Bei einem Theaterbesuch mit ihrer Großmutter und ihrer Cousine hat sie das Theater-Virus gepackt. Sie suchte im Internet nach Mitspiel-Möglichkeiten, entdeckte das Theater Pur und nahm an einer Schnupperstunde teil: „Ich bin auch gleich geblieben und habe eine Sphinx gespielt, das hat viel Spaß gemacht.“

„Mein Bruder war schon bei Kim in der Theatergruppe“, sagt Jette Seidewitz. Die Schülerin des Gymnasiums Harksheide hüpft als Urmel über den Rasen. „Meine erste Rolle war Frau Klingelmann aus ,Das kleine Schlossgespenst’. Das war richtig gut“, sagt sie. Auch ihre Freundin Joline Stein, ebenfalls Schülerin des Harksheider Gymnasiums, ist dabei, diesmal als Baum. Johanna Burmester, die mit Fritzi unterm Kamel-Kostüm steckt, und Maribel Siegert gehen auch aufs Harksheider Gymnasium. Maribel ist mächtig warm unter dem Schneemann-Kostüm, aber fürs Theaterspielen leidet sie gern. Lukas Zwanck kommt vom Coppernicus-Gymnasium und hat sich ein Künstler-Kostüm angezogen. Die neue Kindergruppe leiten Lili Werner und Merle Borcic.

Wer mitmachen möchte, meldet sich unter www.theaterpur.de oder schreibt an lili.werner@theaterpur.de eine E-Mail.