Norderstedt
Grossenaspe

Frau bei Unfall auf der A 7 schwer verletzt

Zwei Fahrstreifen in Richtung Norden mussten gesperrt werden

Zwei Fahrstreifen in Richtung Norden mussten gesperrt werden

Foto: picture alliance / dpa

Die 45 Jahre alte Frau war aus bisher ungeklärter Ursache nach einem Überholmanöver auf einen vorausfahrenden Lkw aufgefahren.

Grossenaspe.  Bei einem Unfall auf der Autobahn 7 zwischen den Anschlussstellen Bad Bramstedt und Großenaspe ist am Donnerstag die Fahrerin eines Renault Mégane schwer verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen der Autobahnpolizei hatte die 45-Jährige, die in Fahrtrichtung Norden unterwegs war, gegen 6.45 Uhr einen Lkw überholt und wollte wieder auf den rechten Fahrstreifen einscheren.

Aus noch unbekanntem Grund fuhr sie auf einen vorausfahrenden Lkw mit Anhänger auf. Die Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt und wurde per Krankenwagen in eine Klinik gebracht. Der rechte und der mittlere Fahrstreifen wurden für die Rettungsmaßnahmen gesperrt. Erst gegen 7.30 Uhr konnten alle Fahrstreifen wieder freigegeben werden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf mindestens 12.000 Euro. Der Renault wurde abgeschleppt.