Norderstedt
Henstedt-Ulzburg

SV Henstedt-Ulzburg startet gegen WSV Tangstedt

Henstedt-Ulzburg. Das Warten hat ein Ende. Heute startet die neue Fußball-Verbandsliga-Saison. Zum Start gibt es direkt eine Partie mit Derbycharakter. Um 14 Uhr empfängt der SV Henstedt-Ulzburg an der Bürgermeister-Steenbock-Straße den WSV Tangstedt, der durch die Neueinteilung aus der Süd- in die West-Staffel gerutscht ist. Während beim SVHU ein beinahe komplett neuformiertes Team samt Cheftrainer Dominik Fseisi und Stab zusammengestellt wurde, hat WSV-Coach Nico Peters zehn neue Spieler zu integrieren. Das erste Saisonspiel wird für die weitere Entwicklung also wichtig sein.

„Ich habe Tangstedt im Test gegen den Oberligisten SV Eichede beobachtet. Die Jungs spielen einen starken Ball“, sagt Fseisi beeindruckt. Doch er glaubt an die Chance, etwas Zählbares mitzunehmen. Auf Seiten der Stormarner fehlen urlaubsbedingt einige Stammkräfte wie beispielsweise der schnelle Leon Neumann. „Wir wollen in dieser Saison geradliniger spielen und uns mit Spaß von Anfang bis Ende in den Dienst der Mannschaft stellen“, so Tangstedts Trainer Peters.

Zwei weitere Ligakonkurrenten aus dem Kreis Segeberg greifen ebenfalls heute ins Geschehen ein. Die Kaltenkirchener TS trifft zu Hause auf den TuS Nortorf (14 Uhr), der SSC Phoenix Kisdorf hat den PSV Neumünster II zu Gast (15.30 Uhr). Fetihspor Kaltenkirchen und der FFC Nordlichter Norderstedt tragen ihre Heimspiele am morgigen Sonntag aus. Während die Kaltenkirchener die SG Padenstedt (15 Uhr) empfangen, heißen die Nordlichter Landesliga-Absteiger SG Geest 05 willkommen (16 Uhr).