Norderstedt
Norderstedt

Friedrichsgaber Weg muss gesperrt werden

Die Straße muss aufgrund der Verlegung von Leitungen gesperrt werden

Die Straße muss aufgrund der Verlegung von Leitungen gesperrt werden

Foto: Florian Gaertner / dpa

Weil ein Blockheizkraftwerk an Wohnbebauung angeschlossen werden soll, muss die Straße aufgerissen werden. Umleitung ausgeschildert.

Norderstedt.  Der Friedrichsgaber Weg wird von heute früh um 6 Uhr bis Montag (16. Juli) um 6 Uhr auf Höhe der Meyertwiete in beiden Richtungen voll gesperrt sein. An dieser Stelle bauen die Stadtwerke Norderstedt momentan ein neues Blockheizkraftwerk (BHKW) – das zwölfte in der Stadt. Das Problem an diesem Standort: Das BHKW befindet sich nicht auf der gleichen Straßenseite wie die Wohnbebauung. „Wir müssen mit den Wärmeleitungen den Friedrichsgaber Weg queren“, sagt Stadtwerkesprecher Oliver Weiß.

Diese Tiefbauarbeiten können nicht stattfinden, während der Verkehr fließt, da die Asphaltdecke geöffnet wird. Das wird am Freitag geschehen, ehe am Sonnabend die Leitungen verlegt werden und am Sonntag die Straße wieder instand gesetzt wird.

Im Sinne eines funktionierenden städtischen Fernwärmenetzes müssen die Verkehrsteilnehmer im Raum Garstedt also ausweichen. Eine Umleitung wird ausgeschildert sein. Diese führt in beiden Richtungen über den Bogen Ochsenzoller Straße, Achternfelde und Friedrich-Ebert-Straße zurück auf den Friedrichsgaber Weg. Anlieger der Hökertwiete können zudem die Kirchenstraße nutzen.