Norderstedt
Norderstedt

Stadt braucht neues Haus für Obdachlose

Diakoniepastorin Maren von der Heyde (von links), Architekt Paul-Günter Frank, TAS-Chefin Tabea Müller, Carlo von Tiedemann, Andrea Makies, kaufmännische Geschäftsführerin der Diakonie, und Oberbürgermeisterin Elke Christina Roeder zeigen das Modell der neuen Tagesaufenthaltsstätte

Diakoniepastorin Maren von der Heyde (von links), Architekt Paul-Günter Frank, TAS-Chefin Tabea Müller, Carlo von Tiedemann, Andrea Makies, kaufmännische Geschäftsführerin der Diakonie, und Oberbürgermeisterin Elke Christina Roeder zeigen das Modell der neuen Tagesaufenthaltsstätte

Foto: Michael Schick

Die Tagesaufenthaltsstätte für Wohnungslose am Lütjenmoor ist zu klein geworden. Neubau ist nur mit Spenden finanzierbar.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.