Norderstedt
Tangstedt

Jürgen Lamp ist der neue Bürgermeister

Der neue Bürgermeister Jürgen Lamp (CDU, Mitte) mit seinen Stellvertretern Bärbel Bischoff (Grüne) und Jens Kleinschmidt (FDP)

Der neue Bürgermeister Jürgen Lamp (CDU, Mitte) mit seinen Stellvertretern Bärbel Bischoff (Grüne) und Jens Kleinschmidt (FDP)

Foto: Christopher Herbst / HA

Der CDU-Politiker gewinnt die Bürgermeisterwahl in Tangstedt mit Unterstützung von Grünen und FDP deutlich vor Amtsinhaber Hübner.

Tangstedt.  Norman Hübener war noch gar nicht aus dem Amt, da ahnte er schon, was kommen würde. „Ich glaube, das Ergebnis steht schon fest, es ist ja relativ eindeutig“, sagte der SPD-Politiker vor der Bürgermeisterwahl in Tangstedt. Er sollte recht behalten, denn die politischen Kräfteverhältnisse haben sich entscheidend verändert. Jürgen Lamp von der CDU ist der neue Bürgermeister, er bekam 13 Stimmen, Hübener nur sechs.

Was niemand offiziell sagte, aber ein offenes Geheimnis war im Rathaus: Bündnis 90/Die Grünen und die FDP unterstützten Lamp mit ihren zusammen sieben Stimmen. Ein Hauch von „Jamaika“ also. Da fiel es nicht ins Gewicht, dass zwei CDU-Gemeindevertreterinnen abwesend waren, die absolute Mehrheit von mindestens elf Ja-Stimmen stand schon nach dem ersten Wahlgang fest. Für Hübener votierte neben seiner Partei demnach nur die Bürgergemeinschaft Tangstedt (BGT).

Lamp, ein 62 Jahre alter pensionierter Polizeibeamter, ist kein Anfänger, sondern seit 25 Jahren Kommunalpolitiker, führte zuletzt den Zentralausschuss und war zweiter stellvertretender Bürgermeister. „Es soll gleich richtig losgehen, ich will keine Zeit verdaddeln. Ich will viele Gespräche führen, das habe ich im Beruf so gemacht, und so mache ich es auch in der Politik“, sagte er.

Hübener war seit 2014 Bürgermeister und musste unter anderem die hitzige Pferdesteuer-Debatte moderieren. Er zieht sich in die zweite Reihe zurück. „Die Jahre als Bürgermeister waren eine unheimlich herausfordernde Aufgabe, der ich mich gerne gestellt habe.“ Sein bisheriger Stellvertreter Lothar Metz (BGT) sagte: „Wir haben gemeinsam viel erreicht, hatten harte Diskussionen, haben uns aber zum Nutzen der Gemeinde zusammengerauft.“

Neue stellvertretende Bürgermeisterin ist Bärbel Bischoff (Grüne), zweiter Stellvertreter der FDP-Politiker Jens Kleinschmidt. Die CDU übernimmt künftig die Leitung des Planungs- und Umweltausschusses (Eckhard Harder) sowie des Zentralausschusses (Michael Paulsen). Lothar Metz leitet den Bauausschuss, Michael Hilker (Grüne) den Finanzausschuss.