Norderstedt
NZ-Regional

Radstation sucht Radler

Heinz Wiersbitzki von der CDU wollte es jetzt mal genau wissen. Wie viele Menschen stellen ihre Räder in der Radstation ab, jenem innovativen Fahrradparkhaus hinter dem Rathaus, betrieben von der Arbeiterwohlfahrt und der Stadt Norderstedt? „Im oberen Stockwerk ist ja meist kaum ein Rad“, sagt Wiersbitzki. Auf seine Anfrage bekam er jetzt die Zahlen: Kurz nach der Eröffnung, im Juni 2016, gab es 102 Jahresabonnenten (70 Euro/Jahr) und 99 Kunden, die Zehnerkarten hatten (70 Cent/Tag). Im März 2018 waren es 164 Jahresabos und 193 Zehnerkarten – ein moderater Anstieg. Aber bei insgesamt 450 Stellplätzen ist deutlich Luft nach oben. „Vielleicht sollten wir mal mehr Werbung machen“, sagt Wiersbitzki. „Oder verbieten, dass die Leute ihre Räder einfach rund ums Rathaus an den Geländern anschließen.“