Norderstedt
Kreis Segeberg

Wege-Zweckverband warnt vor falschen Müllberatern

Kreis Segeberg. In den vergangenen Jahren warnt die Polizei vermehrt vor Anrufern, die mit dem sogenannten Enkeltrick Geld und Wertgegenstände „ergaunern“ wollen. Bereits vor längerer Zeit warnte auch der Wege-Zweckverband (WZV) vor Anrufen mit offensichtlich kriminellem Hintergrund, bei denen Trickbetrüger sich als Mitarbeiter des WZV ausgaben und Kunden zur Mülltrennung befragten – offensichtlich mit dem Ziel, Hausbesuche zu vereinbaren.

Jetzt sind erneut ähnliche Anrufe bekannt geworden, unter anderem bei Traventhals Bürgermeister Udo Bardowicks: „Der Anruf kam von einer Mobilnummer. Der Herr stellte sich mit dem Namen Bockelmann vor und begann, in unfreundlichem Ton Nachfragen zu meiner persönlichen Abfalltrennung zu stellen.“ Bardowicks erteilte keine Auskunft, sondern beendete das Gespräch und informierte den WZV.

Katja Finnern vom WZV stellt klar: „Der WZV führt keine derartigen Anrufe und bittet seine Kunden, solche Telefonate sofort abzuwehren und keine Beratungstermine zu vereinbaren.“