Henstedt-Ulzburg

Frauen lernen Deutsch, die Kinder werden betreut

In Henstedt-Ulzburg gibt es spezielle Sprachkurse für Mütter

Henstedt-Ulzburg.  Wer in Deutschland lebt, die Sprache aber nicht spricht, kann nicht integriert werden. Gerade bei Frauen ist das ein Problem, das hat auch das Willkommensteam Henstedt-Ulzburg bei seiner Arbeit erfahren. Einkaufen oder Arztbesuche müssen in Begleitung stattfinden, eine selbstständige Teilhabe am Alltag wird daher schwierig.

Sprachkurse speziell für Frauen gibt es deswegen bereits, doch Mütter von kleinen Kindern konnten bisher nicht teilnehmen, da keine Kinderbetreuung angeboten werden konnte. Bis jetzt. Denn in der Gemeinde werden ab sofort drei sogenannte Staff-Kurse angeboten (Starterpaket für Flüchtlinge in Schleswig-Holstein).

Diese Seminare umfassen 100 Unterrichtsstunden, Kinderbetreuung eingeschlossen, werden vom Land gefördert und sind deswegen kostenlos. Die Realisierung vor Ort hat das Willkommensteam organisiert. Die Kurse finden in den Räumen des Jugendzentrums „Tonne“ statt, an drei Tagen in der Woche betreuen Frauke Harfmann und Marion Niemitz vom Willkommensteam im Nebenraum die Kinder, ein junger Syrer unterstützt die beiden bei der Arbeit.

www.willkommensteam.de

( che )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt