Norderstedt
Norderstedt

Unfallfahrer lässt verletzten Radler zurück

Die Polizei sucht den Fahrer eines BMW mit Segeberger Kennzeichen

Die Polizei sucht den Fahrer eines BMW mit Segeberger Kennzeichen

Foto: Carsten Rehder / picture alliance / dpa

Der 35-jährige Fahrradfahrer aus Norderstedt konnte einen Zusammenstoß nur knapp verhindern. Der Autofahrer machte sich davon.

Norderstedt.  Ein 35 Jahre alter Radfahrer aus Norderstedt wurde auf der Schleswig-Holstein-Straße, Ecke Stormarnstraße leicht verletzt, nachdem er die Kollision mit einem Autofahrer nur durch eine Notbremsung verhindern konnte und dabei über den Lenker katapultiert wurde. Der Unfallverursacher machte sich nach der Kollision unerkannt davon.

Der Unfall geschah bereits am Dienstagmorgen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Um 7.35 Uhr fuhr der 35-Jährige auf dem Radweg rechts der Schleswig-Holstein-Straße in Richtung Hamburg. Als er die Stormarnstraße bei grüner Ampel überqueren wollte, kam es zum Unfall. Der unbekannte Autofahrer in einem silberfarbenen 1er- BMW wollte vor dem Radfahrer nach rechts in die Stormarnstraße abbiegen, erblickte diesen offenbar noch und bremste stark. Ebenso wie der Radler, der dabei stürzte.

Der Autofahrer hätte sich noch durch die geöffnete Scheibe erkundigt, wie es ihm gehe, sei dann jedoch in Richtung Innenstadt weitergefahren. Die Polizeistation Norderstedt-Mitte hat die Ermittlungen übernommen und sucht jetzt den Fahrer des BMW mit Segeberger Kennzeichen, der Mitte 30 Jahre alt und kräftig gewesen sein soll. Hinweise unter Telefon 040/535 36 20.