Norderstedt
Henstedt-Ulzburg

Mann im Gleisbett – Zugführer rettet ihn

Der 49-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht

Der 49-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht

Foto: rtn, christoph leimig / picture alliance / dpa / rtn - radio t

Betrunkener erlitt offenbar nur eine Schulterprellung und kam ins Krankenhaus. Die 50 Passagiere im Zug blieben unverletzt.

Mehr Glück als Verstand hatte ein 49 Jahre alter Mann aus der Gemeinde Henstedt-Ulzburg. Offenbar nach dem Genuss von diversen alkoholischen Getränken während einer Weihnachtsfeier hatte er auf dem Heimweg in Hasloh eine Pause eingelegt – auf den Bahngleisen der AKN. Der Zugführer eines AKN-Zuges bemerkte gegen 23 Uhr die dort liegende Person und leitete eine Vollbremsung ein. Dennoch stieß das Räumblech, das sich an der rechten Vorderseite des Triebwagens befindet, gegen den 49-Jährigen. Er erlitt offenbar nur eine Schulterprellung und kam ins Krankenhaus. Die 50 Passagiere im Zug blieben unverletzt. Die Strecke konnte nach kurzer Zeit wieder freigegeben werden.