Norderstedt
Kisdorf

Rauschgiftfahnder entdecken Cannabisplantage

Die Polizisten stellten die Pflanzen und die Aufzuchtanlage sicher

Die Polizisten stellten die Pflanzen und die Aufzuchtanlage sicher

Foto: Polizei

Die zwei Plantagen befanden sich in einem Gewerbe- und Wohnhaus. Die Beamten stellten mehrere Kilogramm verpacktes Marihuana sicher.

Kisdorf.  Die Ermittlungsgruppe Rauschgift der Kriminalpolizei Norderstedt hat in Kisdorf zwei Cannabis-Indoorplantagen sichergestellt und die Täter vorläufig festgenommen. Tatort war ein Gewerbe- und Wohnhaus, das den Polizisten bei ihren Ermittlungen aufgefallen war.

Bei der Durchsuchung des Gebäudes fanden die Beamten zunächst 60 in voller Blüte stehende Cannabispflanzen sowie mehrere Kilogramm zur Trocknung ausgelegte Blüten. „Weitere Überprüfungen und Ermittlungen vor Ort führten die Ermittlungsgruppe Rauschgift zu einer weiteren Cannabisaufzucht mit knapp 750 Pflanzen in unterschiedlichen Wachstumsstadien und mehreren Kilogramm bereits verpackten Cannabis im selben Objekt“, sagte ein Polizeisprecher.

Die drei Tatverdächtigen sind 53, 58 und 65 Jahre alt und leben im Kreis Segeberg. Da keine Haftgründe gegen sie vorlagen, wurden die Männer nach den Vernehmungen bei der Polizei auf Anordnung der Kieler Staatsanwaltschaft entlassen.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Norderstedt gehen weiter.