Norderstedt
Norderstedt

Panne bei der Wahl des Norderstedter Seniorenbeirats

Norderstedt. Panne bei der Wahl des Norderstedter Seniorenbeirats: Alle Bürgerinnen und Bürger, die wahlberechtigt für die Wahl zum Seniorenbeirat der Stadt Norderstedt sind, haben zwar in den vergangenen Tagen die erforderlichen Wahlunterlagen per Post bekommen. Leider hat sich gezeigt, dass es beim Druck des Übersichtsbogens, auf dem alle zur Wahl stehenden Kandidatinnen und Kandidaten vorgestellt werden, zu einem Fehler gekommen ist. Bei einem Kandidaten wurde versehentlich der Name nicht abgedruckt.

Aus Gründen der Chancengleichheit haben sich der amtierende Seniorenbeirat und die Stadtverwaltung dazu entschlossen, die Wahlunterlagen an alle Wahlberechtigten erneut zu versenden und damit die Wahl neu zu starten. Um zu vermeiden, dass Stimmen doppelt abgegeben werden, werden die bereits eingereichten Wahlbriefe vernichtet. Zu Unterscheidung von alt und neu wird der Stimmzettel in den neuen Wahlunterlagen gelb sein.

Bürgerinnen und Bürger, die noch nicht gewählt haben, werden gebeten, die bereits zugestellten Unterlagen zu vernichten und ihre Stimme auf den gelben Wahlzetteln abzugeben. Wer bereits gewählt hat, wird gebeten, den Stimmzettel erneut auszufüllen und ans Rathaus zu senden.