Norderstedt
Norderstedt

Unterschriftensammlung für Erhalt der Schule

Rainer Jochens und Susanne Dorow kämpfen für ihre Schule

Rainer Jochens und Susanne Dorow kämpfen für ihre Schule

Foto: Michael Schick / HA

Eltern kämpfen gegen die Schließung der Gemeinschaftsschule Ossenmoorpark im Schulzentrum Süd und fordern eine schnelle Entscheidung.

Norderstedt.  Sie kämpfen für die Zukunft ihrer Schule: Susanne Dorow, Vorsitzende des Elternbeirats an der Gemeinschaftsschule Ossenmoorpark, und Co-Vorstand Rainer Jochens sammelten am Freitag am Herold-Center Unterschriften gegen die Schließung der Norderstedter Schule. Die steht nach wie vor im Raum, die Eltern melden bisher zu wenige Schüler an.

Zunächst müssen die Kommunalpolitiker im Schulausschuss entscheiden, ob die Schule im Schulzentrum Süd weiterbestehen soll. Doch auch das Schulamt in Bad Segeberg als Aufsichtsbehörde hat ein gewichtiges Wort mitzureden.

Mit den Unterschriften will der Elternbeirat den Druck erhöhen. Gut 650 Menschen, nicht nur aus Norderstedt, haben im Internet schon für ein Fortbestehen unterschrieben. Wie viele sich Freitag dafür engagiert haben, stand bei Redaktionsschluss nicht fest. Am Montag infomieren die Eltern während der Pausen in der Schule, sie wollen auch bei den Nachbarn vom Lise-Meitner-Gymnasium um Zustimmung werben.

Am Mittwoch, 1. November, wollen die Elternvertreter die Listen an den Schulausschuss übergeben (ab 18.30 Uhr, Rathaus) und Fragen stellen, obwohl das Thema nicht auf der Tagesordnung steht. „Wir brauchen schnell eine Entscheidung, um die Eltern rechtzeitig zur neuen Anmelderunde informieren zu können“, sagte Dorow.