Norderstedt
Drei tolle Tage

Norderstedt freut sich aufs Weinfest

Thomas Krönke (v.l.), Bettina Weidemann und Tobias Mährlein von der Interessengemeinschaft Ochsenzoll freuen sich auf die drei Weinfest-Tage

Thomas Krönke (v.l.), Bettina Weidemann und Tobias Mährlein von der Interessengemeinschaft Ochsenzoll freuen sich auf die drei Weinfest-Tage

Foto: Burkhard Fuchs / HA

Von Freitag bis Sonntag, 1. bis 3. September, werden sich wieder bis zu 30.000 Besucheram Schmuggelstieg in Norderstedt tummeln.

Norderstedt.  Das Weinfest ist das älteste Stadtfest in Norderstedt und wird in diesem Jahr bereits in seiner 31. Auflage veranstaltet, betont Tobias Mährlein von der Interessengemeinschaft Ochsenzoll (IGO). Das beweise nachdrücklich, dass die Menschen auch im hohen Norden gerne erlesene Rebensäfte kosten mögen.

In diesem Jahr haben die Besucher des Volksfestes die Auswahl zwischen den besten Weinen von 15 Winzern, die allesamt von Freitag bis Sonntag (1. bis 3. September), aus den Hauptanbaugebieten von Rhein und Mosel ans Tarpenbekufer nach Norderstedt kommen.

Dazu erwartet die Besucher wieder ein umfangreiches Musik- und Kulturprogramm. Zur Eröffnung des Festes, die am Freitag Stadtpräsidentin Katrin Oehme vornimmt, wird ein weiteres Mal der „Schmuggler des Jahres“ gekürt. Diese Ehrenbezeichnung, die die Interessengemeinschaft seit 1994 in jedem Jahr an eine sozial engagierte Persönlichkeit Norderstedts vergibt, ist der inoffizielle Titel jenes Ehrenbürgers, der auf verschlungene und unorthodoxe Wege Herausragendes für die Stadt erreicht hat. Im vergangenen Jahr wurde Ingrid Ernst von der Norderstedter Tafel zur „Schmugglerin des Jahres“ gekürt.

Außer an den 15 Weinständen, an denen die köstlichen Rebsorten probiert werden können, erwartet die Besucher jede Menge Musik und vor allem viel Spaß, kündigt IGO-Sprecher Tobias Mährlein an. Am ersten Abend spielen die Bands Jason Foleys und Grooveline Coverband auf den beiden Musikbühnen, jeweils bis 23 Uhr.

Das beliebte Fest hat in der Stadt eine lange Tradition

Am Sonnabend treten Klar-Rock und der Mendocino-Express auf. Am Nachmittag bietet wie gewohnt das Tanzcentrum „Die 3“ von 14 bis 15 Uhr tolle Tanzakrobatik. Der Sonntag wird musikalisch vom Volker-Frank-Duo und dem Lopes-Trio begleitet.

„Das wird bestimmt wieder eine rundum gelungene und fröhliche Veranstaltung“, ist Bettina Weidemann überzeugt. „Schließlich ist es unser wichtigstes Stadtfest mit einer langen Tradition“, ergänzt Mährlein. In den Vorjahren kamen je nach Wetterlage bis zu 30.000 Besucher an den Schmuggelstieg.

Das Weinfest am Schmuggelstieg ist am Freitag von 18 bis 24 Uhr, am Sonnabend von 14 bis 24 Uhr und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr geöffnet.