Norderstedt-Mitte

Das Spektakulum ist jetzt endgültig tot

Andreas Burgmayer
Das Riesenrad beim Spektakulum

Das Riesenrad beim Spektakulum

Foto: Ingeborg Sievers Regio NZ

In diesem Jahr gibt es nun Klartext von der Stadt, ehe Spekulationen aufkommen: Nein, es werde kein Stadtfest geben.

Norderstedt.  Was war das für ein Spektakel um das Spektakulum – das Norderstedter Stadtfest im vergangenen Jahr: Das bierselige Volksfest mit Kirmes, das früher regelmäßig etwa 10.000 Menschen anlockte, fiel aus, die Stadtverwaltung und der gescheiterte Veranstalter EPM Concept aus Bad Oldesloe lagen im Clinch.

In diesem Jahr gibt es nun Klartext von der Stadt, ehe Spekulationen um ein Spektakulum aufkommen. Auf Anfrage der FDP-Fraktion, ob es denn ein irgendwie geartetes Stadtfest in Norderstedt-Mitte in diesem Jahr geben wird, kam die Absage von Sprecher Hauke Borchardt. Nein, es werde kein Stadtfest und auch keinen Kulturboulevard geben.

Stattdessen sitzen die Veranstaltungs-Macher der Mehrzwecksäle Norderstedt GmbH und des Stadtparks an einem Tisch, um ein Konzept für das Stadtjubiläum 2020 zu erarbeiten. Und im Vorwege des Jubiläums sollen neue Veranstaltungen auf den Weg gebracht werden, unter anderem auch in Norderstedt-Mitte. „An ein Stadtfest im bisherigen Format wird dabei nicht gedacht“, heißt es. Das Spektakulum ist also endgültig beerdigt.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt