Norderstedt
Henstedt-Ulzburg

Drogenfahnder entdecken Cannabis-Plantage

Die drei Tatverdächtigen im Alter von 51, 49 und 20 Jahren waren geständig

Foto: picture alliance / dpa

Die drei Tatverdächtigen im Alter von 51, 49 und 20 Jahren waren geständig

Die Beamten fanden zudem noch Rauschgift im Keller und auf entsprechende Reste bereits abgeernteter Cannabispflanzen.

Henstedt-Ulzburg.  Die Polizei hat in Henstedt-Ulzburg eine Cannabis-Plantage sichergestellt und drei Personen festgenommen. Wegen eines Verdachts hatten Beamte der Kriminalpolizei Norderstedt das Einfamilienhauses im Ortsteil Henstedt durchsucht. Dabei entdeckten sie im Keller des Hauses die Indoor-Plantage.

"Die Cannabis-Aufzucht verfügte über mehr als 200 Cannabispflanzen, von denen 60 in voller Blüte standen", berichtet Polizeisprecher Nico Möller. "Die übrigen Pflanzen befanden sich zum Zeitpunkt der Durchsuchung noch im Wachstum." Außerdem fanden die Beamten der Ermittlungsgruppe Rauschgift im Keller erhebliche Mengen zur Trocknung ausgelegter Cannabisblüten und sowie auf entsprechende Reste bereits abgeernteter Cannabispflanzen.

Die drei Tatverdächtigen im Alter von 51, 49 und 20 Jahren waren geständig. Sie müssen mit einer Haftstrafe von mehr als einem Jahr rechnen.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.