Norderstedt
Verkehr

Die Landesstraße 75 muss gesperrt werden

Autofahrer im Kreis Segeberg müssen sich auf eine weitere Straßensperrung einstellen

Autofahrer im Kreis Segeberg müssen sich auf eine weitere Straßensperrung einstellen

Foto: dpa Picture-Alliance / CHROMORANGE / Bilderbox / picture alliance

Die L 75 wird vom 12. Oktober bis Ende Mai 2017 zwischen Alveslohe und Henstedt-Ulzburg gesperrt. Grund dafür sind Sanierungsarbeiten.

Kreis Segeberg.  Auf die Autofahrer im Kreis Segeberg kommt eine weitere Straßensperrung zu. Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein startet am heutigen Mittwoch mit der Fahrbahnsanierung der L 75 zwischen Alveslohe und Hen­stedt-Ulzburg. Der etwa vier Kilometer lange Streckenabschnitt zwischen der Einmündung der Gemeindestraße Schafskoppel am östlichen Ortsausgang von Alveslohe und der Einmündung der L 75 in die Landesstraße 326 (Hamburger Straße) in Henstedt-Ulzburg muss erneuert werden. Der vorhandene Fahrbahnbelag wird größtenteils bis zu einer Tiefe von 40 Zentimeter abgefräst, anschließend werden drei neue Schichten aufgebracht. Der parallel verlaufende Radweg wird nicht saniert und kann weiterhin genutzt werden.

Die Bauarbeiten können aus Gründen der Verkehrssicherheit und des Arbeitsschutzes nur unter Vollsperrung des Durchgangsverkehrs im Zeitraum vom 12. Oktober bis voraussichtlich Ende Mai 2017 ausgeführt werden. Über den Jahreswechsel 2016/2017 wird eine Winterbaupause eingelegt. Während dieser Zeit wird die L 75 für den Verkehr freigegeben. Zur großräumigen Umfahrung des Baustellenbereiches werden insgesamt drei Umleitungsstrecken ausgewiesen.

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme betragen knapp zwei Millionen Euro. Anlieger und Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis gebeten.