Norderstedt
Badesee

Ernstfall für die Costa Kiesa in Tangstedt

Sieben Schilder erklären die Regeln in Wort und Bild

Sieben Schilder erklären die Regeln in Wort und Bild

Foto: Christopher Herbst / HA

Heißes Wochenende dürfte die neue Benutzungsordnung für den beliebten Badesee auf die Probe stellen. Hinweistafeln aufgestellt.

Tangstedt.  Die Gemeinde Tangstedt rüstet sich für einen großen Ansturm. Hält die Wetterprognose, was sie verspricht, gibt es ein perfektes Sommerwochenende. Das wiederum bedeutet: Die Costa Kiesa, der beliebte Badesee im Ortsteil Wilstedt, wird in diesem Fall ein Ausflugsziel für Tausende von Menschen aus der Region.

Für Tangstedt könnte das die Nagelprobe sein. Seit Mai existiert erstmals eine offizielle Benutzungsordnung für das Gewässer. Der Baggersee – in einem gesperrten Teil läuft der Kiesabbau noch – ist idyllisch und naturbelassen, war aber über Jahre hinweg mehr oder weniger ein rechtsfreier Raum.

Das wollten Gemeinde, Verwaltung, Bürger und die Firma Eggers als Eigentümer ändern. Das Ergebnis der langwierigen Beratungen war ein umfangreicher Regelkatalog. Dieser ist im Internet veröffentlicht, wird ab sofort aber vor Ort auch durch sieben neue Hinweistafeln verdeutlicht. Eines der Schilder befindet sich am nördlichen Eingang zum Areal, also am Kringelweg, die weiteren hat der Bauhof der Gemeinde rund um den See aufgebaut.

Acht Grundregeln sind schriftlich sowie mit Piktogrammen dargestellt – sie betreffen unter anderem das Grill- und Feuerverbot, Lärm und laute Musik, Leinenpflicht für Hunde, Zelten sowie das Befahren des Sees. Das Gelände darf künftig nur noch vom 15. Mai bis zum 30. September betreten und dabei jeweils nur von 6 bis 22 Uhr genutzt werden. Ein Sicherheitsdienst läuft täglich Streife. In diesem Sommer wurden zudem die Parkplatzkapazitäten erweitert – sowohl an der Harksheider Straße als auch am Kringelweg.

www.tangstedt-stormarn.de