Norderstedt
Norderstedt

Ein Picknick zwischen alten Schlitten

Foto: Frank Knittermeier / HA

300 Oldtimer auf zwei und vier Rädern treffen sich am Sonntag an der Seepromenade im Stadtpark. 300 alte Schnaufen werden erwartet.

Norderstedt.  Oldtimer, sagt Klaus-Jürgen Bahrke, das seien nicht nur Statussymbole, das seien Erinnerungen. „An den Großvater, der noch mit seinem alten VW durch die Gegend gefahren ist – zum Beispiel.“ Wenn am Sonntag bis zu 300 alte Schnaufer auf der Seepromenade des Norderstedter Stadtparks Aufstellung nehmen, dann rechnet Bahrke beim Publikum wieder mit Reaktion wie dieser: „Ein alter Herr sprach mich letztes Jahr an: Der war total glücklich über die alten Autos.“ Für ihn war der Ausflug in den Stadtpark eine Zeitreise in die eigene Geschichte. Klaus-Jürgen Bahrke vom Veteranen- Fahrzeug-Verband ist seit 18 Jahren mit seinem Oldtimer-Club Pinneberg Mobil eine Institution in der norddeutschen Oldtimer-Szene. Bahrke wird am Sonntag mit einem Auto anreisen, das ihn schon seit 49 Jahren begleitet. „Ich komme mit einem Ford aus dem Jahr 1932. Mit dem bin ich schon bis nach Shanghai gefahren.“

Aus allen Teilen Norddeutschlands kommen die anderen Teilnehmer. Bahrke verspricht automobile Highlights. Der „kleine Lloyd“ wird zu sehen sein. Der LP 400 war das kleinste und schlichteste Modell aus dem Borgward-Konzern. 386 ccm und 13 PS brachten den Kleinwagen auf 75 km/h. Anreisen wird auch ein Packard mit einem Reihen-Achtzylinder-Motor. „Natürlich sind auch wieder jede Menge US-Straßenkreuzer zu sehen und etliche Porsche“, sagt Bahrke. Und auch so „Kisten“ wie der DAF, die niederländischen Kleinwagen mit Ecken und Kanten aus den 60er-Jahren.

Teilnehmen können beim Picknick grundsätzlich alle, die ein Fahrzeug bis zum Baujahr 1985 besitzen. Wohlgemerkt: Fahrzeug. Nicht nur Autos werden zu sehen sein. Auch Motorräder, teilweise aus der Vorkriegszeit, so um das Baujahr 1914. Und auch die historischen Fahrräder werden ihren Platz am Stadtparksee haben. „Ich bringe zum Beispiel ein Adler-Fahrrad aus dem Jahr 1935 mit, das die Schaltung in der Tretnarbe und eine Karbitlampe hat“, sagt Bahrke. Victoria-Räder aus den 50er-Jahren werden erwartet und auch Miele-Räder – ja, die konnten nicht nur Waschmaschinen, die bauten damals auch Zweiräder. Oldtimer-Picknick heißt die Veranstaltung übrigens, weil alle Teilnehmer Kaffee und Kuchen bekommen. „Das muss man doch anbieten, wenn die Leute schon lange Wege auf sich nehmen“, sagt Bahrke.

Oldtimer-Picknick im Norderstedter
Stadtpark
, Sonntag, 26. Juni, 11 bis 18 Uhr, Einfahrt über die Stormarnstraße, Teilnahme und Besuch sind kostenfrei.