Norderstedt
Norderstedt

Feuerwehrleute im Einsatz bei Dachstuhlbrand

Norderstedter Feuerwehrleute kämpfen am Sonnabend gegen einen Dachstuhlbrand an der Falkenbergstraße. Mit einer Drehleiter gelangten sie an den Brandherd im Dach

Norderstedter Feuerwehrleute kämpfen am Sonnabend gegen einen Dachstuhlbrand an der Falkenbergstraße. Mit einer Drehleiter gelangten sie an den Brandherd im Dach

Foto: Dominick Waldeck

60 Einsatzkräfte waren vor Ort um den Brand in einem Norderstedter Einfamilienhaus zu löschen. Gebäude musste evakuiert werden.

Norderstedt.  Großeinsatz für die Norderstedter Feuerwehr am Sonnabend an der Falkenbergstraße 190: In einem Mehrfamilienhaus war ein Brand unter dem Dach ausgebrochen.

Die freiwilligen Feuerwehren aus Harksheide und Friedrichsgabe fuhren direkt nach der Alarmierung gegen 13 Uhr zum Brandort. Das Feuer war unter den Dachschindeln des Hauses auf einer Fläche von fünf Quadratmetern ausgebrochen. Was der Grund für die Brandentwicklung war, konnte am Wochenende noch nicht geklärt werden.

Das Gebäude wurde von den Feuerwehrleuten evakuiert. Als die Anwohner in Sicherheit gebracht worden waren, machten sich die Kameraden an den Kampf gegen die Flammen. Ein Trupp arbeitete sich über das Treppenhaus des Mehrfamilienhauses zum Brandherd im Dachstuhl vor. Die übrigen Kameraden versuchten es von oben: Dazu wurde die Drehleiter ausgefahren. Gemeinsam gelang des den Feuerwehr-Kameraden aus Harksheide und Friedrichsgabe, den Brand schnell unter Kontrolle zu bringen. Der Einsatz an der gesperrten Falkenbergstraße konnte nach etwa zwei Stunden wieder beendet werden.

Verletzt wurde bei dem Feuer weder Anwohner noch Feuerwehrleute. Die Schadenshöhe wurde noch nicht beziffert. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.