Norderstedt
Norderstedt

Sticker tauschen beim Hamburger Abendblatt

Bei Katja Lazaridis, Clubwirtin von Eintracht Norderstedt, findet am 4. Juni die Panini-Tauschbörse des Hamburger Abendblatts anlässlich der Fußball-Europameisterschaft 2016 statt

Bei Katja Lazaridis, Clubwirtin von Eintracht Norderstedt, findet am 4. Juni die Panini-Tauschbörse des Hamburger Abendblatts anlässlich der Fußball-Europameisterschaft 2016 statt

Foto: Christopher Herbst / HA

Die Abendblatt-Regionalausgabe Norderstedt veranstalten am 4. Juni wieder eine Panini-Tauschbörse – diesmal bei Eintracht Norderstedt.

Norderstedt.  Fleißige Sammler haben es längst gemerkt: Dass die Fußball-Europameisterschaft in diesem Jahr erstmals mit 24 statt wie zuvor 16 Teams stattfinden wird, hat gravierende Auswirkungen. Obskure Kicker aus kleinen Nationen wie Albanien, Nordirland oder – ja, auch unsere Nachbarn haben sich erstmals sportlich qualifiziert – Österreich müssen gefunden werden, um ein Panini-Sammelalbum zu komplettieren.

Ob Sokol Cikalleshi, Craig Cathcart oder Marcel Sabitzer das Turnier in Frankreich nun nachhaltig auf sportliche Weise prägen werden, zeigt sich mit Beginn der Euro 2016, die am 10. Juni mit dem Duell zwischen Gastgeber Frankreich und Rumänien startet. Panini-technisch gesehen, sind die No-Names sowieso ebenso bedeutsam wie die internationalen Stars der Güteklasse Cristiano Ronaldo, Marco Reus und Gianluigi Buffon. Und weil Lücken im Heft zwar hässlich sind, das Nachbestellen im Internet irgendwie aber langweilig, hilft die Norderstedt-Redaktion des Hamburger Abendblatts.

Gemeinsam mit dem Garstedter Fußballclub Eintracht Norderstedt laden wir am Sonnabend, 4. Juni, von 11 bis 15 Uhr wieder zu einer Panini-Tauschbörse. Genauso wie schon zur Weltmeisterschaft 2014 also. Seinerzeit war mächtig Trubel im Tischfußball-Leistungszentrum des Hamburger SV, geschätzt 300 Gäste tauschten, fachsimpelten und kickerten.

Weil die Location, also der ehrwürdige ehemalige Lindenhof, mittlerweile abgerissen wurde, der HSV dort ein neues Umkleidegebäude errichtet, ist die Börse umgezogen ins Clubhaus der Eintracht an der Ochsenzoller Straße 58 – bei gutem Wetter wird das Börsenparkett natürlich auf die Terrasse ausgedehnt. Vereinswirtin Katja Lazaridis war auf Anfrage sofort mit an Bord, zumal sich die Eintracht sogar selbst vor einem Jahr mit eigenem Stickeralbum im Klebeformat verewigt hat – inklusive eines Bildchens von Lazaridis, die im Club seit vielen Jahren zum absoluten Inventar zählt.

Für die Verpflegung ist – inklusive Würstchen vom Grill – also gesorgt. Wer eine Pause vom Sticker-Feilschen sucht, kann seine Fußballkünste ab 13 Uhr beim Smartschießen beweisen. Der Redaktionsflitzer des Abendblatts wird nämlich zur Zielscheibe. Die Aufgabe: Ein ausgesprochen leichter Schaumstoffball soll aus elf Metern durch das geöffnete Seitenfenster geschossen werden. Was vielleicht einfach klingt, hat sich bei den letzten Börsen als durchaus knifflig erwiesen. Jeder Teilnehmer hat lediglich drei Versuche.

Wer trifft, kann mit Glück etwas gewinnen. Denn das Norderstedter Merchandising-Unternehmen Grove hat seinerseits einige Fanartikel von Bundesligisten wie dem HSV oder Schalke 04 gestiftet.

Auch die Eintracht beteiligt sich mit einer Auswahl des eigenen Sortiments, dazu spendiert das Abendblatt noch einen original Adidas-Ball. Damit Chancengleichheit besteht, kommen alle erfolgreichen Schützen in einen Lostopf, gezogen werden die Gewinner dann um kurz nach 15 Uhr.

Panini-Tauschbörse des Hamburger Abendblatts, Sonnabend, 4. Juni, 11 bis 15 Uhr, Clubhaus von Eintracht Norderstedt, Ochsenzoller Straße 58.