Norderstedt
Kaltenkirchen

Hier kommt der Bau von Wohnungen voran

Die Reihenhäuser am Zeisigring entstehen aus Fertigbauteilen

Die Reihenhäuser am Zeisigring entstehen aus Fertigbauteilen

Foto: Wolfgang Klietz

In der Stadt Kaltenkirchen entstehen derzeit mehrere 100 neue Wohneinheiten. Die Nachfrage nach Wohnraum ist weiterhin hoch.

Kaltenkirchen.  Die Nachfrage nach Häusern und Wohnungen in Kaltenkirchen bleibt weiter hoch. Nach der Errichtung der ersten 40 Reihenhäuser im neuen Wohnpark Zeisigring auf dem ehemaligen Krankenhausgelände spricht der Investor von einer guten Nachfrage. Die ersten 25 Häuser sind bereits verkauft. „Wir hatten schon Kunden hier, die auf der Betonplatte ihres neuen Zuhauses stehen wollten“, berichtet Bauleiter Daniel John. „Die waren überglücklich.“

Ingesamt baut die Deutsche Reihenhaus auf dem Areal 166 Reihenhäuser. Die hohe Nachfrage bestätige den Trend in der gesamten Region, sagt Unternehmenssprecher Achim Behn.

Die Bauarbeiten begannen vor drei Monaten. Inzwischen haben Bauarbeiter auch die riesige Grube für die Tiefgarage ausgehoben, in der die Autos der Bewohner verschwinden sollen. Bauleiter Daniel John geht von einer Bauzeit von drei Jahren für das gesamte Projekt aus. Die Deutschen Reihenhaus arbeitet für drei standardisierte Wohnungstypen mit Fertigbauteilen, die das Verfahren beschleunigen. „Normalerweise dauert es bis zu sechs Jahren, in dieser Größenordnung zu bauen“, sagt er. Die kurze Bauzeit verringert auch die Belästigungen durch Lärm und Schmutz für die Anwohner. „Beschwerden liegen uns bislang nicht vor“, sagt John. In dem Viertel entsteht auch eine neue Kindertagesstätte.

Das Gelände ist vorrangig für junge Familien gedacht, die sich den Traum vom eigenen Haus erfüllen wollen. Unternehmenssprecher Behn: „Die meisten Kunden, die bei uns einziehen wollen, kommen aus der Miete.“ Viele freuen sich besonders auf den eigenen Garten.

Auch in anderen Quartieren der Stadt gehen Planungen und Arbeiten für neue Wohnungen weiter:

Im „Wiesenpark“ baut die Kaltenkirchener Bank in Einzel- und Doppelhäusern 180 Wohneinheiten. Davon sind derzeit 130 im Bau. Im Wohngebiet „An der Krückau“ entstehen am Krückauring 350 bis 400 Wohneinheiten in mehrgeschossigen Mehrfamilienwohnhäusern, Stadtvillen, Einzel-, Reihen- und Doppelhäusern.

Die Salih Cete Group baut westlich der Süderstraße mehr als 100 neue Wohnungen. Südlich des Flottkamps errichtet die Intercon Immobilien GmbH 115 Wohneinheiten, ein Restaurant und ein Café. Die Fertigstellung ist im Sommer geplant. 39 Wohnungen, eine Tiefgarage, Gastronomie mit Außensitzplätzen und Gewerbeflächen entstehen an der Schützenstraße. Auch hier ist die Kaltenkirchener Bank der Investor. Im Baugebiet Teinsiek investiert der Bauverein Kaltenkirchen und baut 46 Wohneinheiten. Im Projekt „Wohnen am neuen Jungfernstieg“ entstehen im Auftrag der Böttcher Immobilien GmbH & Co.KG 78 Wohneinheiten. Weitere 30 sind es an der Hamburger Straße.