Norderstedt

Diese Frau fährt einen 40-Tonner-Diesel

| Lesedauer: 2 Minuten
Heike Linde-Lembke
Fernfahrerin Regina Lidlgruber aus Österreich liest aus ihrer Biografie in Norderstedt

Fernfahrerin Regina Lidlgruber aus Österreich liest aus ihrer Biografie in Norderstedt

Foto: Lidlgruber

Fernfahrerin Regina Lidlgruber liest anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März in der Norderstedter Stadtbücherei.

Norderstedt.  Sie fährt den 40-Tonner-Diesel. Rauf und runter durch Europa. Regina Lidlgruber ist Truckerin und hat sich in dieser von harten Kerlen dominierten Männerwelt durchgesetzt. Trotz ihrer zierlichen Gestalt. Seit mehr als 20 Jahren sitzt Regina Lidlgruber auf dem Bock. Jetzt hat sie darüber ein Buch geschrieben. Am Dienstag, 8. März, stellt sie es zum Internationalen Frauentag von 19.30 Uhr an in der Rathaus-Bücherei in einer Lesung vor.

„Das ist für eine Frau immer noch ein sehr ungewöhnlicher Beruf, und ich wünsche mir, dass sich das endlich ändert“, sagt Claudia Meyer, Norderstedts Gleichstellungsbeauftragte, die die Lesung mit der Stadtbücherei zusammen organisiert.

Regina Lidlgruber musste sich gegen viele Widerstände behaupten und gegen harte Arbeitsbedingungen durchsetzen. Vor allem aber gegen die Vorurteile der männlichen Kollegen. Und gegen Hohn und Spott. Zum Lohn bekam sie immer weniger Gehalt als ihre männlichen Kollegen.

Der Kampf fing 1994 beim Führerschein an. Auch, als sie endlich einen Job hatte, schaute ihr Arbeitgeber ihr erst einmal genau auf Finger und Füße, ob sie das 2,5 Meter breite, vier Meter hohe und 16 Meter lange Ungetüm sicher vom Hof fahren könne. „Um alles zu verarbeiten, habe ich Tagebuch geschrieben, und daraus ist das Buch entstanden“, sagt die Truckerin. Im zweiten Teil des Buchs geht sie auf die Beziehung zwischen Mann und Frau ein und auf die Probleme, die Männer mit Frauen in einem von ihnen dominierten Beruf haben.

„Auf jeden Fall hat sie bewiesen, dass wir Frauen mit den bestehenden Traditionen der Zuteilung von weiblichen und männlichen Arbeiten aufräumen müssen“, sagt Claudia Meyer. Die Truckerin motiviere dazu, sich von schwierigen Situationen nicht abschrecken zu lassen, sondern sich durchzusetzen und die Träume zu leben.

„Ich will mit meinem Buch Verständnis für Frauen wecken, die das harte Leben einer Truckerin mit Leidenschaft führen, und ich will den Frauen Mut machen“, sagt Lidlgruber.

Norderstedt „Die Frau im Truck“, 19.30 Uhr, Rathausbücherei, Rathausalllee 50, Eintritt acht, ermäßigt fünf Euro inklusive Imbiss.Der Eine-Welt-Laden verteilt 1000 fair gehandelte Rosen am Dienstag, 8. März, an Besucherinnen und Mitarbeiterinnen des Rathauses, Rathausallee 50. Kaltenkirchen hisst den Frauentags-Banner am Rathaus an der Holstenstraße. Gleichstellungsbeauftragte Sabine Schaefer-Manietzki lädt zu Dienstag, 8. März, zur Fahrt zum historischen Frauen-Rundgang auf den Spuren Hamburger Heldinnen ein. Info und Anmeldung unter Telefon 04191/93 91 52.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt