Norderstedt
NZ-Regional

Lewis hatte wenig Spaß am Lernen

Sicher kennt ihr den englischen Rennfahrer Lewis Hamilton. Das ist der Mann, der sich regelmäßig mit den Deutschen Sebastian Vettel und Nico Rosberg packende Formel-1-Rennen rund um den Globus liefert. Und das macht dem 32-jährigen Engländer richtig viel Spaß.

Weniger Freude hatte er dagegen als Kind in der Schule. „Schule hat mir nicht viel Spaß gemacht“, erzählte er jetzt Kinder-Reportern einer Zeitung. Im Schulstoff war Lewis Hamilton immer etwas hinterher. Denn schon als Kind fuhr er Rennen. Nicht etwa Formel-1-Boliden, sondern seine Karriere startete er genau wie Michael Schumacher im Kartsport. Freitags habe er deshalb den Unterricht meistens verpasst, weil er an Wochenenden Rennen fuhr.

Die Kinder-Reporter wollten außerdem von dem Weltmeister wissen, wie er Weihnachten verbringt. Lewis gab zu, dass er – wahrscheinlich wie die meisten von euch – gern Schnee an Weihnachten mag. „Deshalb verbringe ich mit meiner Familie Weihnachten immer in den Bergen von Amerika, mit viel Schnee und einem großen Weihnachtsbaum, der voller Lichter ist.“

Lewis Carl Davidson Hamilton, so sein kompletter Name, fährt übrigens seit 2013 für Mercedes. 2014 und 2015 wurde er mit dem deutschen Rennstall Weltmeister in der Formel 1.